Ferienland Schweiz

baden_sep21.jpg
Die neue Badener IG Tourismus, von links: Markus Schneider (Stadtammann), Susanne Slavicek (Vorstandsmitglied Verein Kulturaktiv), Beat Edelmann (Stiftungsratspräsident der Stiftung Gesundheitsförderung Bad Zurzach + Baden), Nina Suma (Geschäftsführerin Wellness-Therme Fortyseven) und Alexander Carisch (Leiter Stadtentwicklung). Bild: HO

Die nächste Reise geht nach ... Baden

Im Spätherbst eröffnet in Baden die Wellness-Therme Fortyseven. Jetzt lanciert die Aargauer Tourismusdestination eine neue Kampagne und fragt: «Baden ist bereit. Du auch?»

Das Aargauer Städtchen Baden ist eine Reise wert, das wissen Schweiz-Fans schon lange. Nun setzen im Vorfeld der Eröffnung der Wellness-Therme Fortyseven die Tourismusverantwortlichen auf eine breitangelegte Kampagne, um der Destination zusätzlichen Schwung zu verleihen. Diese Woche hat eine neu geschaffene IG Tourismus die neue Tourismusstrategie verabschiedet. Die neue Dachmarke «Baden – Kultur & Bäderstadt» soll der Tourismusdestination eine unverkennbare Positionierung ermöglichen.

In Abstimmung mit der Eröffnung der Wellness-Therme Fortyseven startet Mitte Oktober 2021 eine Werbekampagne mit Ausstrahlung in die gesamte Deutschschweiz. Ziel ist es, die Kultur- und Bäderstadt Baden & Region bekannt zu machen und Tages- und Übernachtungsgäste nach Baden zu führen. Schon diese Woche startet die Mitmach-Kampagne «Baden ist bereit. Du auch?». Dabei soll die Bevölkerung als Botschafterinnen und Botschafter der Kultur- und Bäderstadt gewonnen und dazu bewogen werden, Insider-Tipps zur Kultur- und Bäderstadt mit zukünftigen Besucherinnen und Besuchern zu teilen.

Während der Advents- und Weihnachtszeit wird der bereits etablierte Event «Winterzauber» mit der Werbekampagne «Tauche ein in ein Lichtermeer und lass dich verzaubern» im Grossraum Zürich und Aargau beworben. Ziel ist es, den Detailhandel und die Gastronomie in dieser wichtigen Einkaufzeit zu stärken und die zahlreichen Erlebnisangebote rund um die Weihnachtszeit überregional bekannt zu machen.

Ein Spaziergang entlang der Limmat oder an einer Stadtführung teilnehmen, den Abend bei einem Konzert im Nordportal oder Theater im ThiK ausklingen lassen, sich an warmen Sommertagen im Fluss treiben lassen, oder eine Panoramaaussicht von der Ruine Stein aus geniessen – Baden hat seinen Gästen einiges zu bieten. In Baden und Umgebung findet man für jedes Wetter eine überraschende Vielfalt von Freizeitaktivitäten. Restaurants, Hotels, einzigartige Bars wie die UnvermeidBAR, Clubs und Musiklokale wie das Werkklokal, das Grand Casino Baden, modernste Kinos, Museen und Theater, die Thermalquellen und traditionelle Märkte. Oder sagen wir es so: eine Reise nach Baden lohnt sich.

(GWA)