Ferienland Schweiz

Zermatt-Unplugged.jpg
Die Hermanos Gutiérrez am Zermatt Unplugged Festival. Bild: Hanna Büker Atance

Erste Summer Weekends in Zermatt: Ein emotionaler Neustart

Zwei mal vier Tage lang präsentierten nationale und internationale Acts im Dorf und am Berg insgesamt 75 Konzerte auf elf Bühnen. Die ersten Summer Weekends von Zermatt Unplugged waren ein emotionsgeladener Neustart nach der Pandemiepause, endlich wieder mit Publikum. Für die Veranstalter war das Festival eine tolle Gelegenheit sich weiterzuentwickeln.

Auf kleinen Bühnen an vielen Ecken im Dorf und an den Wanderwegen konnten Künstler wie Mighty Oaks, Anna Rossinelli, Morcheeba oder Lo & Leluc endlich wieder auftreten. Auch die Gastronomen trugen als Gastgeber ihren Teil zur unvergleichlichen Atmosphäre des ersten Zermatt Unplugged Summer Weekends, welches vom 15.-18. und 22.-25. Juli stattgefunden hat. «Es war für uns alle ein sehr spezielles Erlebnis, nachdem so lange nichts passiert ist», sagt Geschäftsführer Rolf Furrer. Die zuvor erarbeiteten Schutzkonzepte habe man gut umsetzen können.

Die Idee zu den Summer Weekends hatten die Veranstalter schon länger im Kopf. «Nun hat uns die Pandemie dazu gebracht, unseren Plan schon früher in die Tat umzusetzen», so Rolf Furrer. «Wie so viele in der Branche waren auch wir angehalten, neu zu denken und Geplantes unter neuen Rahmenbedingungen zu realisieren – daraus sind viele spannende Dinge hervorgegangen.»

Es ist ein neues Format entstanden, für welches Zermatt als Ort der Inspiration, kulinarische Erlebnisse, Natur und Begegnung steht. Den Fokus bilden kleine Bühnen und Singer-Songwriter, die für mehrere Tage nach Zermatt reisen. Zu den speziellen Indoor Locations gehören das Vernissage, wo das Festival einst seinen Anfang nahm, und das stylische Loft des Künstlers Heinz Julen. Zu den Outdoor-Bühnen gehören die Berghütten Adler Hitta, Chez Vrony, Stafelalp und Blatten sowie die Bühnen im Dorf im Cervo, Alex und am Campfire.

Die Veranstalter bedanken sich bei der Destination Zermatt Matterhorn, allen Sponsoren und Partnern, dem Kanton Wallis und der Loterie Romande, welche die Summer Weekends erst möglich gemacht haben. Und natürlich den Musikern. «Ich habe alle KünstlerInnen auf den elf Bühnen gesehen und alle haben sich etwas ganz Besonderes für unser Publikum ausgedacht. Das hat mich persönlich sehr beeindruckt», so das Fazit von Rolf Furrer. Die Summer Weekends sollen langfristig bestehen bleiben. So findet das nächste Zermatt Unplugged vom 5.-10. April 2022 statt. Weitere Infos dazu unter diesem Link.

(TN)