Destinationen

OneLiberty_women.jpg
Das rabattierte Ticket für das One Liberty Observatory in Philadelphia gibt's ab sofort nur noch online. Bild: CityPASS

Citypass setzt vermehrt auf mobile Ticketversionen

Das Rabattcoupon-Programm für nordamerikanische Städte hat sein Angebot verfeinert und ausgeweitet. Vergünstigte Tickets für Attraktionen in Philadelphia gibt es nur noch in einer Mobile-Version.

Wer einen Citypass hat, kann in aktuell 12 nordamerikanischen Städten/Regionen mehrere Attraktionen zu einem reduzierten Preis besuchen. Das Couponheft ist beim Kauf ein Jahr gültig und nach dem Einlösen des ersten Coupons noch neun Tage gültig. Das 1997 gestartete Programm ist ein grosser Erfolg und wird bei Veranstaltern oft direkt mitgebucht.

Nun wurden Neuheiten zum aktuellen Citypass-Programm bekannt. Zum einen geht es da um banale Namensänderungen: Das Skywalk Observatory at Prudential Center in Boston heisst jetzt neu «Boston Skywalk Observatory», und der Lowry Park Zoo in Tampa heisst jetzt neu «Tampa Bay – Zoo Tampa at Lowry Park». Zum anderen ist seit dem 1. März 2018 nun auch das San Francisco Museum of Modern Art (SFMOMA) im Citypass-Programm für San Francisco inkludiert.

Eine wichtigere News betrifft das Citypass-Programm für Philadelphia. Dieses wurde per 1. März in ein papierloses «Mobile Ticket Format» abgeändert. Das heisst, es gibt kein übliches Citypass-Rabattcoupon-Büchlein mehr für die Stadt von Benjamin Franklin, sondern nur noch die Mobile-Version. Dort können aus 12 Attraktionen entweder 3, 4 oder 5 Attraktionen gebucht werden. Damit wird wohl dem Umstand Rechnung getragen, dass Philadelphia-Besucher meist nicht so lange bleiben wie in Städten wie New York oder San Francisco – nun können sie bereits ab 49 Dollar 3 der 12 Attraktionen besuchen, oder für 76 Dollar 5 von 12. Das ist immer noch eine Ersparnis von 40 Prozent gegenüber dem Normalpreis. Der Preis eines herkömmlichen Citypass-Büchleins variiert je nach besuchter Stadt und Anzahl inkludierter Attraktionen; ein Citypass für New York beispielweise kostet 126 Dollar – wobei auch dort rund 40 Prozent Rabatt gegenüber Normalpreisen gewährt werden.

Ebenfalls neu: In Toronto bietet Citypass seit dem 7. März zusätzlich zur herkömmlichen Rabattheft-Version ebenfalls eine Mobile-Version an. Bei dieser können, analog der Papierversion, insgesamt fünf Attraktionen besucht werden. Die Toronto-Citypasses kosten 71 Dollar oder 88 Kanada-Dollar für Erwachsene, unabhängig davon, ob sie Mobile oder als Ticket gekauft werden.

Damit sind nun für New York, Tampa Bay, Philadelphia und Toronto mobile Citypass-Versionen verfügbar. Aktuelle Infos und Preise zum gesamten Citypass-Programm gibt es unter diesem Link.

(JCR)