Destinationen

Hopla_Party (1).jpg
Party feiern und Strand zu geniessen sind wichtige Buchungstreiber. Hotelplan weiss dies und hat die besten Tipps zusammengetragen. Bilder: zVg/Unsplash

Sommer, Sonne, Strand: Das sind die besten Partyorte!

In der Sommerzeit lassen es Junge und Junggebliebene rund ums Mittelmeer krachen. Hotelplan hat die fünf besten Partyorte gekürt.

Im Sommer lässt sich in ganz Europa die alljährliche Migration der Partytiger beobachten. Diese suchen Orte auf, an denen Tag und Nacht Party geboten wird, von welchen man sich tagsüber am Strand erholen kann. Die Nächte kann man an manchen Orten durchzechen – einige Destinationen sind aber besonders beliebt dank schöner Umgebung, preiswerten Unterkünften und einem enormen Angebot an Beachparties, Nachtclubs und Bars bis hin zu Party-Booten.

Was ist dieses Jahr besonders angesagt? Hotelplan hat die spannendsten Orte zusammengetragen.

Auf Malta lockt St. Julian

Malta setzt seit mehreren Jahren konsequent auf partywütige Kundschaft – besonders beliebt ist der alljährliche Konzert- und Party-Event «Isle of MTV» im Juni.  Ansonsten reicht es, sich nach Paceville – einem Stadtteil der maltesischen Stadt St. Julian – zu begeben und schon ist man inmitten des Vergnügungszentrums der Insel. Hier stehen die Discos Tür an Tür und zwischendrin Bars und Pubs. Fast Food-Läden und Kebab-Buden sorgen für die nötige Stärkung für den langen Abend.

In St. Julian geht die Post ab.

Ayia Napa: Prosten an der Nissi Beach

Ayia Napa ist der wohl belebteste und quirligste Ferienort der Insel Zypern und ist für sein ausgeprägtes Nachtleben bekannt. Bars, Pubs, Clubs – sie alle sind fast rund um die Uhr geöffnet. Bei 340 Sonnentagen kann man sich tagsüber an den goldgelben Sandstränden erholen oder bei Beach-Partys den Tag zur Nacht machen – zum Beispiel am Nissi Beach. Eine Spezialität des Landes sind übrigens die selbstgebrannten einheimischen Schnäpse wie etwa Zivania. Eviva!

Ibiza ist Inbegriff der Sommer-Strand-Party

Ibiza ist seit Jahren berühmt für seine lebhafte Partyszene und die Partys zum Sonnenuntergang beim berühmten Café del Mar in Sant Antoni, an der Westküste – vom Café del Mar gibt es schliesslich bis heute sogar 20 eigene CD’s mit Ambient-Musik. Und wer kennt nicht das Pacha, welches im Gegensatz zu anderen Discos das ganze Jahr über geöffnet ist? Die wichtigsten Partyorte sind Ibiza-Stadt, Playa d’En Bossa und Sant Antoni. Man findet aber abseits der Partyzentren auch wunderschöne Orte zum erholen und hervorragende Gastronomie. Kein Wunder, sind bereits Jugendliche Ibiza-Repeater. Wie sangen gleich die Vengaboys? «Whoa! We're going to Ibiza! Whoah! Back to the island! Whoah! We're gonna have a party!»

Tel Aviv – die Party-Hauptstadt des Nahen Ostens

In der israelischen Stadt Tel Aviv, welche direkt am Meer liegt, ist Feiern vor allem am Mittwoch und Donnerstag angesagt, denn der Freitagabend ist für das Sabbatessen reserviert. Mittelpunkt der Szene mit zahllosen Restaurants, Clubs und Bars sind der Boulevard Rothschild und die Lilienblumstrasse. Das Party-Volk ist international sowie hetero- und homosexuell. Achtung, die Bars werden jedoch erst um Mitternacht voll und die Clubs nicht vor zwei Uhr Morgens. Die Party geht hier anscheinend nie zu Ende.

In Cancún bereits im Frühling feiern

Wer sagt denn, dass man nur rund ums Mittelmeer kostengünstig abfeiern kann? Cancún, an der mexikanischen Karibik-Riviera, ist längst weltberühmt für ihre wilde Partyszene und aus der Schweiz dank Direktflügen leicht zu erreichen. Sonne, Strand, Meer und angenehm warme Temperaturen laden hier das ganze Jahr durch zum Festen ein. Von kleinen Bars zum «Vorglühen», bis zu angesagten Clubs bietet Cancún alles. So geht es bereits im Frühling heiss zur und her. Hier gibt's Tequila anstatt Bier!

(TN)