Destinationen

israel2.jpg
Die verschiedenen Strände können dank der neuen Promenade problemlos erreicht werden. Bild: (c) Israelisches Tourismusministerium.

Das Tote Meer erhält eine neue Uferpromenade

Die neue Promenade verbindet die öffentlichen Strände und soll noch weiter ausgebaut werden.

Vier Kilometer lang ist die Strandpromenade, die nun die neugestalteten öffentlichen Stände am Toten Meer miteinander verbindet. An allen Ständen stehen Services wie Strandliegen, Duschen, Sonnensegel, Sportgeräte und Kinderspielplätze bereit.

Die Promenade eignet sich zur Erkundung per Velo, zu Fuss oder via Segway. Alle Strände sind dank geringem Gefälle auch für Rollstuhlfahrer zugänglich. Abends wird die gesamte Promenade beleuchtet.

Weitere zehn Kilometer Promenade sollen noch hinzukommen, die dann die insgesamt 16 Strände zwischen Ein Bokek und Hamei Zohar im Süden des Toten Meeres miteinander verbindet.

(TN)