Destinationen

costarica_manuelantonio.jpg
Wild und naturbelassen sind die meisten Strände in Costa Rica, wie hier in Manuel Antonio. Bild: Naturefriend

Costa Ricas neue Einreiseregeln

Ab dem 1. August wird Touristen die Einreise nach Costa Rica erleichtert.

Good News für Costa-Rica-Reisende: ab dem 1. August 2021 müssen Geimpfte und generell Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren für die Einreise in Costa Rica keinen Versicherungsnachweis mehr erbringen. Das Ausfüllen des online Formulars (https://salud.go.cr/) frühestens 72 Stunden vor Abflug genügt. Der Impfnachweis muss anstelle des Versicherungsnachweises im online Formular hochgeladen werden.

Akzeptiert werden Impfungen von Moderna, Pfizer-Biontech, Astra Zeneca und Johnson & Johnson. Die 2. Dosis muss mindestens 14 Tage vor der Einreise zurückliegen. Als Nachweis werden Zertifikate oder offizielle Impfausweise akzeptiert, welche mindestens folgende Angaben enthalten:

  1. Name der geimpften Person
  2. Datum der 1. und 2. Dosis
  3. Angabe, um welchen Impfstoff es sich handelt

Genesene oder ungeimpfte Gäste müssen weiterhin den Versicherungsnachweis erbringen (mindestens USD 50'000 Deckung für medizinische Kosten auch bei Covid und USD 2000 für allfällige Quarantänekosten).

Gut zu wissen: Costa Rica ist eines der einfachsten Länder für die Einreise und verfolgt eine wirtschafts- und tourismusfreundliche Covid-Politik; keine Test- oder Quarantänepflicht ist bei der Einreise vorgesehen. Die Hygieneprotokolle werden gut umgesetzt und das bei Outdoor-Fans beliebte Land hat die Pandemie dank einem guten öffentlichen Gesundheitswesens im Griff.

(TN)