Destinationen

Kapstadt.jpg
Wieso nicht einmal die Familienferien in Kapstadt verbringen? Die Einreise ist jetzt kinderleicht. Bild: John O'Nolan

Die Südafrika-Einreise ist jetzt kinderleicht

Familien können neuerdings lediglich mit dem Reisepass den Zoll passieren. Dies gilt auch, wenn nur ein Elternteil einreist oder das Kind von einer Drittperson begleitet wird.

Beglaubigte Geburtsurkunden der Kinder und die Einverständniserklärung des zweiten Erziehungsberechtigten waren bis anhin notwendig, um als Familie nach Südafrika einzureisen. Nun hat der südafrikanische Innenminister Dr. Aaron Motsoaledi am Freitag (8. November) eine neue Bestimmung unterschrieben und die bisherigen Regelungen mit sofortiger Wirkung aufgehoben.

Demnach benötigen Eltern bei der Einreise mit Kindern nach Südafrika neben gültigen Reisepässen keine zusätzlichen Dokumente mehr. Dies gilt auch, wenn nur ein Elternteil mit dem Kind in Südafrika einreist oder das Kind von einer dritten Person begleitet wird. Lediglich Alleinreisende Minder­jährige benötigen weiterhin zusätzliche Dokumente.

«Diese Nachricht wird von allen in der Tourismusbranche begrüsst, sowohl in Südafrika als auch weltweit», sagte Sthembiso Dlamini, Acting CEO South African Tourism. «Familien sind eine sehr wichtige Zielgruppe für unser Land. Die neuen Einreisebestimmungen ermöglichen es uns, Südafrika wieder proaktiv als familienfreundliches Reiseziel zu vermarkten.» Die Fluggesellschaften und die Einwanderungsbehörden sind bereits über die neuen Bestimmungen informiert.

Südafrikanische Eltern sind, gemäss den Anforderungen des südafrikanischen Children's Act, nach wie vor verpflichtet, die zusätzlichen Dokumente mit sich zu tragen. Kinder, die ein Visum für Südafrika benötigen, brauchen die zusätzlichen Dokumente nicht mitzuführen, da diese bereits im Rahmen der Visumsanträge erfasst wurden.

Weitere Informationen zu den neuen Einreisebestimmungen finden Sie hier.

(NWI)