Destinationen

AdobeStock_Tutanchamun2.jpg
Der Sarkophag des Tutanchamun soll restauriert werden. Bild: Adobe Stock

Risse im Sarkophag von Pharao Tutanchamun

Erstmals seit der Entdeckung wird der Sarkophag des Tutanchamun restauriert. Der Sarkophag soll als Teil der Königssammlung im Grossen Ägyptischen Museum im kommenden Jahr ausgestellt werden.

Zum ersten Mal seit seiner Entdeckung vor fast 100 Jahren wird der goldene Sarkophag des ägyptischen Pharaos Tutanchamun restauriert.

Der berühmte Sarg weise einige Risse an der Oberfläche und andere Schäden auf, teilt das ägyptische Antikenministerium mit. Die Arbeiten sollen acht Monate dauern. Der Sarkophag soll als Teil der Königssammlung im Grossen Ägyptischen Museum ausgestellt werden, dessen Eröffnung nahe den Pyramiden für kommendes Jahr geplant ist.

Tutanchamun, Sohn des Echnaton, starb vor 3500 Jahren. Er wurde im Alter von neun Jahren zum Pharao und starb mit 19 Jahren. Seine einbalsamierte Leiche überdauerte in dem Sarkophag Jahrtausende. 1922 hatte der britische Archäologe Howard Carter die Grabkammer im Tal der Könige entdeckt. Den Sarkophag hatte er 1925 geöffnet und unter anderem die goldene Totenmaske von der Mumie Tutanchamuns entfernt.

(nau.ch)