Destinationen

Ranking_Titel.jpg
Minsk hat es dieses Jahr beim Travelcircus-Ranking zum ersten Mal in die Top 10 geschafft - die Stadt ist aber nicht die einzige Überraschung. Bild: Unsplash

Die 10 Gewinner des Städte-Rankings sind…?

Die Online-Buchungsplattform Travelcircus hat in einem Städte-Ranking die besten Metropolen Europas gekürt. Hier sind die Top 10.

Städtereisen sind bei Jung und Alt beliebt, denn sie bieten alles, was man für eine kurze Auszeit braucht. Egal, ob man sich für Kultur und geschichtsträchtige Architektur oder für Food und Discos interessiert – in einer Stadt kann alles auf relativ kleinem Raum gefunden werden. Doch welche Stadt bietet am meisten, ohne Überlaufen zu sein? Travelcircus hat durch zusammentragen, analysieren und vergleichen von über 1000 touristisch relevanten Daten aus über 100 europäischen Städten genau diese Frage beantwortet. Kriterien wie der Wohlfühl-Faktor, Geheimtipp-Faktor oder Wellness-Faktor bieten dabei die Grundlage.

Platz 1: Kiew, Ukraine

Die Hauptstadt der Ukraine konnte den ersten Platz auch dieses Jahr halten – die gute Note hat sie vor allem der Vielzahl an Museen und des riesigen Wellnessangebotes pro Tourist zu verdanken. Ausserdem kommen Shopping-Queens (und Kings) sowie Foodies dank des vielzähligen Angebotes voll auf ihre Kosten. Mit 0,41 Übernachtungsgäste pro Einwohner ist die Stadt zudem nicht überlaufen – in Punkto Wohlfühl-Faktor könnte sich das Touristenziel aber durchaus noch verbessern.

Vorallem in den Bereichen Kultur und Wellness erzielt die Gewinnerstadt Glanzleistungen. Bild: Travelcircus

Platz 2: Palermo, Italien

Die Stadt im Pasta- und Pizzaland konnte sich dieses Jahr um einen Platz verbessern. In Punkto Attraktionen ist sie mit 0,43 Sehenswürdigkeiten pro 1000 Touristen sogar Spitzenreiterin. Die vielen grünen Flecken und Restaurants machen die Stadt noch attraktiver – sowie die wenigen Reisenden. Pro Einwohner besuchen die Stadt nämlich im Jahr nur 1,19 Touristen.

Wer nach einem echten Geheimtipp und vielen Sehenswürdigkeiten sucht, sollte eine Reise nach Palermo wagen. Bild: Travelcircus

Platz 3: Neapel, Italien

Zwar nicht mehr so gut bewertet wie im letzten Jahr, schafft es die italienische Küstenstadt trotzdem noch aufs Podest. Hier sind vor allem Entdecker und Kulturinteressierte richtig aufgehoben: Rund 100 Museen und 600 Sehenswürdigkeiten warten darauf, entdeckt zu werden. Den Hunger kann man danach in einem der vielen Restaurants mit köstlich-mediterraner Küche stillen. Reservieren wird man kaum müssen, denn mit 1,48 Touristen pro Einwohner ist die italienische Schönheit (noch) ein echter Geheimtipp.

Dank vielen Sehenswürdigkeiten ist Langeweile in Neapel Fehlanzeige. Bild: Travelcircus

Platz 4: Genua, Italien

Mit Genua befindet sich bereits die dritte Stadt Italiens unter den besten zehn. Aber was ist so besonders an ihr? Sie ist ein Feinschmeckerparadies! 2,28 Restaurants pro 1000 Touristen machen sie zur Angebotsreichsten im Bereich Essen in ganz Europa. Ist der Magen voll, kann für die Verdauung ein Spaziergang in einem der unzähligen Parks unternommen werden – denn die Stadt gilt als besonders grün und idyllisch.

Genua lässt Pizza- und Pastaherzen höher schlagen. Bild: Travelcircus

Platz 5: Bratislava, Slowakei

Vor allem in den Bereichen Shopping, Sightseeing und Kultur hat Bratislava ihr Potenzial im Vergleich zum Vorjahr ausgeschöpft und  so auf den fünften Rang geschafft. Zudem punktet die Stadt mit vielen Hotels – 0,13 pro 1000 Touristen. Zum Vergleich: In Valetta sind es 0,009.

Für jeden noch so ausgefallenen Hotelwunsch gibt es in Bratislava das passende Angebot. Bild: Travelcircus

Platz 6: Belgrad, Serbien

Auch diese serbische Stadt hat innerhalb eines Jahres viel aus sich herausgeholt und so einige Plätze im Ranking aufgeholt. Für Stadtbesichtigungen ist die Metropole zwar nicht wirklich geeignet, dafür umso mehr zum Einkaufen und Entspannen. Und das erst noch ohne mühsames Gedränge, denn auf einen Einwohner kommen 0,6 Touristen pro Jahr.

Einfach mal in eine unbekannte Stadt abtauchen und sich verwöhnen lassen ist in Belgrad möglich. Bild: Travelcircus

Platz 7: Aarhus, Dänemark

Welcome to the green side! Aarhus ist die grünste Stadt Europas – trotzdem hat sie im Vergleich zum Vorjahr zwei Plätze verloren. Durch den Titel «Kulturhauptstadt» bekam die Stadt Aufsehen. Dadurch gewann sie zunehmend an Bekanntheit und lockte immer mehr Touristen an.

Wer auf dem Städtetrip nicht auf die Natur verzichten will, ist in Aarhus am richtigen Ort. Bild: Travelcircus

Platz 8: Bologna, Italien

Die Stadt überzeugt mit einer guten Gesamtleistung in allen Bereichen – was sie zur perfekten Destination für einen Städtetrip macht. Denn hier kommen alle auf ihre Kosten: Museumsbesucher, Shopping-Begeisterte und Food-Fanatiker – alle finden hier das passendes Angebot um ihrer Lieblingsaktivität nachzugehen.

Bologna ist der Alleskönner unter den europäischen Städten. Bild: Travelcircus

Platz 9: Verona, Italien

Die Heimatstadt von Romeo und Julia überzeugt trotz dem Verlust eines Platzes gegenüber dem Vorjahr. Warum? Die Kombination von Touristenattraktionen und italienischem Essen überzeugt – hinzu kommt ein hoher Komfort- und Servicestandard durch die verhältnismässig vielen Hotels die den Touristen zur Auswahl stehen.

Wieso nicht einmal eine Zeitreise zu Romeo und Julia nach Verona machen? Bild: Travelcircus

Platz 10: Minsk, Weissrussland

Zum ersten Mal befindet sich die Stadt unter den Top 10 der europäischen Städte. Die Gründe dafür sind die Wellnessangebote, Einkaufsmöglichkeiten und Museen die es in der Metropole zu finden gibt. Mit 8,5 Mio Verlinkungen auf Instagram unter #minsk ist sie die fotogenste aller Städte – und das obwohl sie mit 0,35 Touristen pro Einwohner noch ein echter Geheimtipp ist.

Minsk hat keine Schokoladenseite - sie aus jeder Perspektive wunderschön. Bild: Travelcircus

Weitere Informationen und das vollständige Ranking kann unter diesem Link aufgerufen werden.

(NWI)