Destinationen

napa2.jpg
Napa ist in Arosa bereits heimisch geworden. Bild: HO

Der Bär kommt

Es ist nicht die Frage, ob er kommt, sondern wann er in die Schweiz kommt. Am 27. April startet die Sonderausstellung «Die Heimkehr des Bären» im Uto Kulm auf dem Zürcher Uetliberg.

Nein, in diesem Frühling wird auf dem Zürcher Hausberg noch kein Bär über den Wanderweg laufen. Dafür erfolgt eine spannende Ausstellung zum Thema «Die Heimkehr des Bären». Denn die Rückkehr des Bären in die Schweiz ist wahrscheinlich. Es stellt sich nicht die Frage, ob er kommt, sondern wann er kommt.

Die thematische Sonderausstellung informiert über den Braunbären, seine Verhaltens- und Lebensgewohnheiten, seine Rückkehr und die Situation von Bären in Gefangenschaft. Noch immer werden in Europa viele Bären in tierunwürdigen Haltungen zur Schau gestellt.

Die Sonderausstellung erfolgt vom 27. April bis 19. Mai 2019 (11.00 – 19.00 Uhr)  und wird durch das Arosa Bärenland und die Tierschutzorganisation Vier Pfoten organisiert. Der Eintritt ist kostenfrei. Der Gastronomie- und Hotelbetrieb Uto Kulm stellt die Ausstellungsfläche den Organisatoren kostenlos zur Verfügung.

Am Mittwoch, 8. und 15. Mai 2019 um 17.00 Uhr erfolgen zwei Talkrunden. Am 8. Mai sind dabei: Dr. Hans Schmid, wissenschaftlicher Leiter vom Arosa Bärenland, Stefan Eichholzer, Tierpfleger im Arosa Bärenland und Dr. David Bittner, Bärenforscher und Biologe. Moderiert von Tiziano Pelli. Und am 15. Mai sind in der Talkrunde vertreten: Dr. Hans Schmid, Stefan Eichholzer und Prof. Dr. Bernd Schildger, Direktor Tierpark Bern. Moderiert von Pascal Jenny, Direktor Stiftung Arosa Bären.

(TN)