Destinationen

DisneySW.jpg
Walt Disney macht mit der Star-Wars-Franchise richtig Kasse: In Kürze eröffnen nun auch Star-Wars-Themenparks. Bild: Walt Disney Corp.

«Star Wars: Galaxy’s Edge» eröffnet früher als geplant

Der von zahlreichen Fans ungeduldig erwartete Themenpark wird im Disneyland Park California bereits am 31. Mai eröffnet. Damit können Teilnehmer des diesjährigen IPW in Anaheim schon einen Blick in die neue Welt erhaschen.

2012 kaufte die Walt Disney Corporation für über vier Milliarden Dollar die Firma LucasFilm, welche die Vermarktungsrechte an «Star Wars» hält. Seitdem hat Disney am Laufband Filme, Shows, Spielzeuge und mehr mit den Star-Wars-Figuren herausgegeben. Der grösste Coup steht aber noch bevor: Ein Star-Wars-Themenpark.

Es war schon lange bekannt, dass in den Disney-Parks weltweit solche Themenwelten entstehen. Neu ist allerdings, dass die Eröffnung vorgezogen wird: Wie Disney bekannt gegeben hat, wird «Star Wars: Galaxy’s Edge» im Disneyland Park in Anaheim (Kalifornien) bereits am kommenden 31. Mai eröffnet, und in den Hollywood Studios im Walt Disney World Resort in Orlando am 29. August 2019.

Dass die kalifornische Version früher öffnet, kann damit zusammenhängen, dass vom 1.-5. Juni in Anaheim der IPW steigt, die wichtigste US-Incomingmesse, an welcher über 5000 Delegierte aus aller Welt (darunter rund 500 Medienleute) teilnehmen. Diese werden erste Blicke auf die ungeduldig erwartete Attraktion erhaschen und mit ihren Lesern/Kunden teilen können, um den Hype anzufachen.

Eintauchen in die galaktische Fantasiewelt

Was erwartet die Gäste? Beim Eintritt in den Star-Wars-Bereich kommt man auf den Planeten Batuu, wo nebst dem üblichen Merchandising sowie «galaktischer Verpflegung» zwei Bahnen warten: Bei «Millennium Falcon: Smugglers Run» übernimmt man das Kommando des berühmten Raumschiffs Millennium Falcon und muss es mit dem Bösewicht Kylo Ren aufnehmen. Und dann gibt es noch «Star Wars: Rise of the Resistance», der «biggest & most immersive Disney attraction ever», wie in typisch amerikanischer Hyperbel geworben wird: Offenbar geht es dabei um eine halbstündige Attraktion mit mehreren Fahrelementen und über 300 Animatronic-Figuren von Droiden, Stormtroopers und dergleichen. Disney hält sich mit Details bedeckt – aber in wenigen Wochen weiss man dann mehr.

(JCR)