Destinationen

STC_KulinarikTessin2(c)swiss-image.jpg
Mit Touren wie einem dreitägigen Erlebnis-Paket durchs Tessin punktet Switzerland Travel Centre bei Schweiz-Gästen, die mehrheitlich aus Übersee stammen. Bild: swiss-image

Switzerland Travel Centre legt um sechs Prozent zu

Von 81 auf 86 Millionen Franken konnte der offizielle Reiseveranstalter für Ferien in der Schweiz zulegen – und setzt neben Klassikern auch in diesem Jahr auf wenig bekannte Routen und Touren.

2018 war ein guter Jahrgang für das Ferienland Schweiz. Die Logiernächte stiegen um 3,3 Prozent an. Aus den wichtigen Überseemärkten China (+6,5 %) und USA (9,2 %) waren die Plus-Zahlen noch grösser. Ein starkes Standbein in den Überseemärkten hat das Switzerland Travel Centre (STC), der offizielle und zugleich grösste Reiseveranstalter für Ferien in der Schweiz. Entsprechend konnte STC um über 6 % zulegen und das Buchungsvolumen von 81 Millionen (2017) auf 86 Millionen Franken (2018) steigern.

STC verzeichnet damit das erfolgreichste Jahr in seiner 20-jährigen Geschichte. Dank dem Schweiz-Experten reisten letztes Jahr rund 172'000 Gäste durch die Schweiz, im Vorjahr waren es 160'000 Reisende. Das grösste Wachstum verzeichnet STC aus den Märkten Australien, Nordamerika, Greater China und Korea. Dank der positiven Entwicklung konnten an allen Standorten neue Arbeitsstellen geschaffen werden, meldet STC.

Off the beaten Path

Zur Sommersaison hin wartet STC mit einigen innovativen Produkten auf. Insbesondere Rundreise-Erlebnisse seien stärker gefragt denn je. So lanciert Switzerland Travel Centre erstmals eine kulinarische Reise ins Tessin. Im dreitägigen Erlebnis-Paket ist unter anderem eine «Food & Wine»-Tour durch die historische Altstadt Luganos enthalten, zudem gelangen erlebnishungrige Gäste per Schiff auf dem Lago die Lugano zu einem Risotto-Workshop in einem authentischen Tessiner Grotto.

Auf der Reise «The undiscovered Berner Oberland» entdecken ausländische Touristen während fünf Tagen ab Kandersteg etwas Sunnbüel, Oeschinensee oder Sacro Monte di Domodossola ennet dem Simplon. Die auf Authentizität und Nischenerlebnisse ausgerichteten Angebote ergänzen die Klassiker in den grossen und namhaften Destinationen sowie die Panoramarundreisen mit den Zügen des Schweizer ÖV, die nach wie vor zu den Bestsellern zählen.

Switzerland Travel Centre wurde 1998 gegründet und ist eine Tochtergesellschaft von Hotelleriesuisse, Schweiz Tourismus, den Schweizerischen Bundesbahnen SBB und verschiedenen Regionalbahnen.

(TN)