Destinationen

schwebebahn1.jpg
Die Säntis-Schwebebahn muss repariert werden - dies dürfte mehrere Monate dauern. Bild: Säntis-Schwebebahn.

Säntis-Schwebebahn fährt bis auf weiteres nicht

Aus Sicherheitsgründen bleibt der Betrieb der Säntis-Schwebebahn in den nächsten Monaten eingestellt. Grund dafür ist eine Beschädigung durch einen Lawinenabgang.

Ein weiterer Schlag für die Säntis-Schwebebahn: Aus Sicherheitsgründen bleibt der Betrieb der bis auf weiteres eingestellt. Weder Gäste noch Angestellte werden mit der Schwebebahn transportiert. Grund dafür ist eine Beschädigung im unteren Bereich der Seilbahnstütze. Durch einen Lawinenniedergang im Zeitraum von Sonntag, 13. Januar und Montag, 14. Januar wurde der Lawinenschutz der Stütze sowie die Tragwerkkonstruktion in Mitleidenschaft gezogen.

Wie gross der Schaden an der Stütze und der Konstruktion ist, kann derzeit noch nicht im Detail gesagt werden. Man muss allerdings davon ausgehen, dass der Schaden erheblich ist und die Reparaturarbeiten Monate dauern könnten. Im schlimmsten Falle muss die Stütze sogar komplett ersetzt werden. Ein Projektteam aus Fachleuten beurteilt aktuell den Schaden und plant das weitere Vorgehen.

Hotel auf der Schwägalp bleibt geöffnet

Zwischen dem ersten Lawinenereignis vom 10. Januar und jenem, der die Stütze beschädigt hat, fielen bis 1,5 Meter Neuschnee. Der starke Schneefall in Kombination mit hohen Windspitzen dürften zum erneuten Lawinenabgang geführt haben. Allerdings drangen die Schneemassen dieses Mal nicht bis zur Schwägalp vor.

Wenigstens die Mitarbeitenden der Säntis-Schwebebahn können aufatmen: Sie müssen mit keinerlei Konsequenzen rechnen – weder finanziell noch in Bezug auf ihre Anstellung. Was der Stopp der Schwebebahn für die derzeit laufenden Umbauarbeiten des Gipfelrestaurants auf dem Säntis bedeuten, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.

Für die  Säntis-Schwebebahn steht die Sicherheit der Gäste und Mitarbeitenden an erster Stelle. Dementsprechend wird es bis zur Instandstellung der Stütze keine Personenfahrten geben, obwohl diese rein theoretisch möglich wären. Trotz dem Ausfall des Schwebebahnbetriebs können das Hotel mit Gastronomie auf der Schwägalp sowie das Gasthaus Passhöhe normal geöffnet bleiben.

(TN)