Destinationen

VUSAGV (1).JPG
Bildergalerie
21 Bilder
Der abtretende Präsident des Visit USA Committee Boards, Werner Wiedmer (3.v.l.) mit dem neu zusammengesetzten Vorstand (v.l.): Kenny Prevost (Hotelplan Suisse), Heinz Zimmermann (Top Line Marketing, neuer Präsident), Andreas Heinzer (SWISS), Marcel Gehring (Knecht Reisen) und Tino Swoboda (DER Touristik Suisse). Es feht Reto Schneider (United Airlines). Bilder: JCR

Das neue Zeitalter für das Visit USA Committee Schweiz ist angebrochen

Von Jean-Claude Raemy

Der abtretende Präsident des Visit USA Committee Board, Werner Wiedmer, wurde im Rahmen einer würdevollen Abschiedsfeier zum Ehrenpräsident auf Lebzeiten ernannt und mit einer Standing Ovation geehrt.

Bereits im Vorfeld war klar, dass die diesjährige Generalversammlung des Visit USA Committee Schweiz etwas Besonderes sein würde: Der langjährige Präsident des Visit USA Committee Board, Werner Wiedmer, hatte seinen Rücktritt angekündigt, wie Travelnews.ch letzte Woche schrieb. An der GV, welche dieses Jahr im Zürcher Restaurant Sonnenberg stattfand, gab es also nebst den üblichen Traktanden auch Neuwahlen zu verzeichen.

Als neuer Präsident fungiert Heinz Zimmermann (Top Line Marketing), der in den letzten Jahren bereits als Vizepräsident aktiv war. Er hatte sich für das Amt zur Verfügung gestellt und wurde einstimmig gewählt. Als neuer Vizepräsident fungiert Reto Schneider (United Airlines), welcher allerdings selber nicht zur GV erscheinen konnte. Neu in den Vorstand gerückt ist überdies Kenny Prevost (Hotelplan Suisse), welcher Pino Andreano (Hotelplan Suisse) ersetzt, der nun eine neue Funktion bei Hotelplan/Travelhouse innehat und nicht mehr viel mit den USA zu tun haben wird. Weiter wurde mit Marcel Gehring (Knecht Reisen) erstmals seit langem auch ein Vertreter eines «kleineren» Spezialisten-TO in den Vorstand gewählt. Weiter im Vorstand sind die bisherigen Mitglieder Tino Swoboda (DER Touristik Suisse) und Andreas Heinzer (SWISS).

Wie üblich nach der hinter verschlossenen Türen abgehaltenen GV sollte es noch eine Präsentation und einen Luncheon mit einem erweiterten Kreis von VUSA-Partnern sowie Medien geben. Da der Anlass aber besonders war, trommelte Zimmermann insgesamt über 50 Personen zusammen, den «Kern des Schweizer USA-Reisebusiness» der letzten 30 Jahre, darunter diverse frühere Board-Mitglieder und Weggefährten Wiedmers. Die Überraschung gelang und Wiedmers unerwartetes Wiedersehen mit zahlreichen aktiven und früheren Branchen-Exponenten fiel sehr emotional aus.

Fröhliches Wiedersehen für (v.l.) Vera Sommer (Vera Sommer Touristik Marketing), Colette Ernst (Thomas Cook International), Roberto Luna (heute Wespe Transport) und Matt Huwiler (FTI).

Nach einem kurzen Apero kam es zu einer äusserst spannenden Präsentation von Philipp Ries (Google Schweiz) über Trends und Opportunities in der Reisewelt, mit interessanten Einsichten zu bahnbrechenden Errungenschaften und Technologien. Der eigentliche Höhepunkt folgte aber danach: Zimmermann bedankte sich bei Wiedmer in einer kurzen Laudatio für den grossen Einsatz der letzten Jahre und überreichte diesem eine Urkunde als «Ehrenpräsident auf Lebzeiten» sowie ein Abschiedsgeschenk. Ein sichtlich berührter Werner Wiedmer hielt danach noch eine kurze Ansprache, in welcher er nochmals auf seine zentralen Überzeugungen einging - dass der persönliche Kontakt der Reiseprofis untereinander in der Schweiz und mit den Partnern in den USA eminent wichtig sei und dass die Tätigkeit des Visit USA Committee in der Schweiz einen wichtigen Beitrag dafür leiste - sowie einige Anekdoten aus seiner langen Tätigkeit bei der US-Botschaft und im Visit USA Committee zum Besten gab.

Verabschiedet wurde Wiedmer daraufhin mit einer langen und verdienten «Standing Ovation» der anwesenden Committee-Mitglieder und Gäste.

Emotionaler Moment: Werner Wiedmer (l.) erhält von seinem Nachfolger Heinz Zimmermann eine Urkunde als «Ehrenpräsident auf Lebzeiten». Bild: JCR

Es folgte ein Apero in der röhrenförmigen Panorama-Galerie sowie anschliessend ein ausgedehntes Mittagessen mit Blick auf die Dächer von Zürich. Ein echtes «Familientreffen» der USA-Profis, wo viel über alte und neue Zeiten diskutiert wurde. Nebst den Committee-Mitgliedern aus der Schweiz und aus Deutschland und Vertretern aller namhaften Nordamerika-Profis der Schweiz gaben sich unter anderem frühere Board-Mitglieder wie Roberto Luna (früher v.a. bei Kuoni, der die Branche eigentlich vor acht Jahren verlassen hat) oder Colette Ernst (heute Thomas Cook) sowie der SRV mit Präsident Max E. Katz und Geschäftsführer Walter Kunz oder auch Florian Renner (Brand USA D/A/CH) die Ehre.

Bilder des emotional geladenen Events im Sonnenberg wie immer in unserer BILDGALERIE (aufs Hauptbild oben klicken und dann Pfeiltasten benutzen).