Cruise

Eclipse Side Antartctica.jpg
Die neue Luxus-Expeditionsyacht Scenic Eclipse wird nicht rechtzeitig fertig für den Start im Sommer 2018. Bild: Scenic Cruises

Die Lancierung der Scenic Eclipse muss verschoben werden

Die erste Luxus-Expeditionsyacht kann nicht wie geplant loslegen und wird wegen baulicher Probleme voraussichtlich erst im Januar 2019 in Dienst gestellt.

Vorletztes Jahr sorgte Scenic Cruises mit der Ankündigung, eine luxuriöse «Expeditions-Yacht» auf den Markt zu bringen, für Furore in der Cruise-Welt. Geplant war, dass die «Scenic Eclipse» am 31. August 2018 erstmals in See stechen sollte, auf einer Fahrt von Athen nach Venedig, und anschliessend ein volles Programm in arktischen, antarktischen, karibischen und europäischen Gewässern in Angriff nehmen sollte.

Daraus wird nichts. Oder besser gesagt: Die Fahrpläne müssen neu ausgearbeitet werden. Denn die Scenic Eclipse wird nicht rechtzeitig fertig. Das Management von Scenic Luxury Cruises & Tours hat soeben angekündigt, dass die Lancierung der Scenic Eclipse auf Ende Januar 2019 verschoben ist.

Glen Moroney, der Gründer und Chairman von Scenic Cruises, lässt wissen, dass es bei der Werft Komplikationen mit dem Bau der Luxus-Yacht gegeben habe. Gebaut wird die Luxus-Yacht beim kroatischen Schiffbauunternehmen Uljanik. Edne Januar 2018 hatte bereits ein Float-Out stattgefunden. Doch nun kamen nicht näher erklärte Probleme auf und Scenic Tours wollte «die Qualität des Schiffs nicht gefährden, nur um die gesetzte Deadline einhalten zu können.»

Was ist jetzt mit jenen Gästen, die unter den ersten sein wollten, um den speziellen Komfort der Scenic Eclipse auf Entdeckungsreisen zu erleben? Sie erhalten ihr Geld zurück und darüber hinaus einen Kredit von 25 Prozent des aktuell gebuchten Werts ihrer Kreuzfahrt, der auf einer künftigen weiteren Kreuzfahrt mit Scenic angerechnet wird. Aktuell werden alle betroffenen Gäste sowie Partnerunternehmen von Scenic kontaktiert. Die Reisen mit Scenic, Emerald Waterways oder Scenic Eclipse können in der Schweiz über MCCM, Kuoni oder Hotelplan gebucht werden.

(JCR)