Cruise

MSC16006400.jpg
So wird Ocean Cay nach der Fertigstellung aussehen. Bild: MSC

Sponsored Wussten Sie… dass MSC bald auch eine Privatinsel hat?

Ocean Cay wird ab 2019 MSC-Gäste empfangen können - ganz ohne Tenderboote.

Aktuell wird Ocean Cay in den Bahamas zur Privatinsel für MSC-Gäste ausgebaut. Die Erlebnisinsel, mit vollem Namen «Ocean Cay MSC Marine Reserve», ist auf 100 Jahre hinaus gepachtet und soll im Oktober 2019 eröffnen.

Die Insel liegt rund 32 Kilometer südlich von Bimini Island und rund 105 Kilometer östlich von Miami am nördlichen Ende des karibischen Meers. Die Insel ist 38,4 Hektar gross und bietet 3,5 Kilometer feinsten Sandstrand. Sie ist damit die grösste Karibik-Insel, welche exklusiv von einer Kreuzfahrtgesellschaft bewirtschaftet wird.

Zum Angebot sollen  laut MSC ein typisch dem Baustil der Bahamas nachempfundenes Dorf mitsamt Restaurants und Shoppingmöglichkeiten, ein spezieller Familienstrand, ein Leuchtturm mit Ziplining-Möglichkeit und sehr viel tropische Landschaftsgestaltung gehören. Natürlich wird es auch Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten geben. Top: Es wird ein spezielles Dock gebaut, an welchem die Ozeanriesen von MSC andocken können, damit man ohne Tenderboote direkt an Land gelangt.

Der Spatenstich ist bereits erfolgt. Das Privatinsel-Projekt ist Teil eines 2016 angekündigten Investmentplans im Umfang von 10,2 Milliarden Dollar, zu welchem auch die Schiffsneubauten bis und mit 2026 zählen.

(TN)