Cruise

disneycruise.jpg
Disney Cruise Line kündigt überraschend ein siebtes Schiff an. Bild: Disney Cruise Line.

Ein siebtes Schiff für Disney Cruise Line

Die Flotte wird durch die Expansionswelle praktisch verdoppelt. Und: Bei den neuen Schiffen wird konsequent auf LNG-Antrieb gesetzt.

Am letzten Samstag (15. Juli) überraschte Bob Chapek, Chairman der Walt Disney Parks and Resorts, mit der Ankündigung am Rande einer Messe, dass die Disney Cruise Line ein weiteres Schiff – das insgesamt dann siebte - zur Flotte addieren wird. Das Schiff soll in der deutschen Meyer Werft gebaut werden.

Bereits im letzten Jahr hatte die Disney Cruise Line eine grössere Expansion angekündigt: In der Meyer Werft sollten zwei Schiffe erbaut werden, welche 2021 und 2023 zur Flotte stossen sollten. Interessant: Das siebte Schiff soll bereits 2022 ausgeliefert werden und wird chronologisch gesehen somit eigentlich das sechste sein.

Mit den drei neuen Schiffen wird die Disney-Flotte von aktuell vier Schiffen also fast verdoppelt. Zum Schiffsdesign, den Schiffsnamen und den geplanten Routen ist noch nichts in Erfahrung zu bringen. Bekannt ist nur, dass alle drei Schiffe rund 135‘000 BRZ haben und über rund 1250 Kabinen verfügen werden. Damit werden sie leicht grösser als die beiden jüngsten Disney-Schiffe – die Disney Dream und die Disney Fantasy – sein.

Ebenso liess Chapek durchblicken, dass alle drei neuen Schiffe über einen modernen und relativ umweltfreundlichen Flüssiggas-Antrieb (LNG) verfügen würden. Hintergrund der Expansion ist laut Chapek die Einsicht, «dass zwei Schiffe nicht genügen, um alle neuen Abenteuer und Routen abzudecken, welche wir für Familien ausgedacht haben.» Er stellt zahlreiche Innovationen und ein hohes Entertainment, wie man dies von Disney erwarten kann, in Aussicht.

(JCR)