Cruise

CelebrityBeyond_HeroImage.jpg
Die Celebrity Beyond ist das neuste Schiff in der Edge-Klasse von Celebrity und wird im April 2022 in Dienst gestellt. Bild: HeroImage

«Weltoffenheit und Vielfalt vereinen die Schweiz und Celebrity Cruises»

Von Jean-Claude Raemy

Vanessa Ambos, Key Account Manager D/A/CH von Celebrity Cruises, äussert sich im Travelnews-Interview zur demnächst auszuliefernden Celebrity Beyond sowie zum Schweizer Quellmarkt.

Vanessa Ambos ist seit dem Sommer 2020 als Key Account Manager DACH für den Vertrieb von Celebrity Cruises in den deutschsprachigen Märkten verantwortlich. Die Anfänge waren aus hinlänglich bekannten Gründen alles andere als einfach. Doch wenngleich Omikron die Cruise-Branche aktuell wieder durchschüttelt: Bei Celebrity stehen die Zeichen auf Expansion. Dies hat damit zu tun, dass in wenigen Monaten mit der «Celebrity Beyond» das dritte Schiff der beliebten Edge-Klasse zur Flotte stossen wird. Travelnews wollte von Vanessa Ambos hierzu mehr erfahren.


Vanessa Ambos

Frau Ambos, in wenigen Wochen wird die «Celebrity Beyond» die Flotte von Celebrity Cruises erweitern. Was macht dieses Schiff so besonders und wie ist es in der Flottenstrategie von Celebrity eingebettet?

Die «Celebrity Beyond» ist das dritte Schiff unserer modernen und innovativen Edge-Schiffsklasse, zu welcher auch die «Celebrity Edge» und die «Celebrity Apex» gehören. Mit ihr werden erneut neue Massstäbe gesetzt und einmal mehr verdeutlicht, wofür «New Luxury» steht. Bei Celebrity Cruises sagen wir «More is more» – dies zeigt sich in vielerlei Facetten. Mit dem zusätzlichen Platz auf der Celebrity Beyond ist es uns beispielsweise möglich, unseren Gästen in den Aussenbereichen noch mehr Raum zu geben, um die Verbundenheit mit dem Meer zu geniessen, etwa in unserem Rooftop Garden und in neu entwickelten, freischwebenden Süsswasserpools an der Aussenseite des Schiffes.

Einer der grössten Schwerpunkte bei der Gestaltung der Celebrity Beyond war ausserdem die Erweiterung unseres Suiten-Bereichs «The Retreat»: Neben einer grösseren Auswahl von Suiten-Variationen bietet die Celebrity Beyond jetzt ein noch grosszügigeres Sonnendeck für unsere Suiten-Gäste und ein neues Design des Á-la-carte-Suiten-Restaurants «Luminae» sowie der «Retreat Lounge», welche beide mit durchgehend bodentiefen Fenstern begeistern.

«New Luxury»? An welche Zielgruppe richtet sich dieses Schiff?

Celebrity Cruises ist eine internationale Reederei, welche insbesondere junge und junggebliebene Gäste begeistert, die weltoffen und neugierig sind und die schönen Dinge des Lebens geniessen. Die Celebrity Beyond kombiniert das Flair eines Fünfsterne-Lifestyle-Resorts an Land mit den Vorzügen einer Kreuzfahrt. Des Weiteren bietet sie neben den bekannten Attributen von Luxus, beispielsweise persönlicher Service und erstklassige Unterkünfte, ein «Meer» an Vielfalt: Sei es in der Auswahl aus kulinarischen Höhepunkten, in der Auswahl an Rückzugsorten und Ruheoasen oder in der Auswahl an hochwertigen Unterhaltungsprogrammen. Schon die Schauorte an sich, wie das hochmoderne Theater und der unvergleichbare Bereich «Eden» schaffen Momente und Atmosphären, von welchen unsere Gäste lange zehren werden.

Wie beurteilen Sie den Schweizer Quellmarkt? Sind die Edge-Schiffe besonders dafür geeignet?

Der Schweizer mag und schätzt «the finer things in life». So auch Celebrity Cruises. Weltoffenheit und Vielfalt vereinen die Schweiz und Celebrity Cruises, und ich bin davon überzeugt, dass auch diejenigen, die in Zukunft erstmalig mit uns reisen werden, von unserer neuen Art von Luxus begeistert sein werden.

Celebrity Cruises bietet weder traditionelle Luxusschiffe noch grosse Unterhaltungs- und Animationsschiffe – und genau das wird im Schweizer Markt sehr gut angenommen. Celebrity Cruises verbindet das Beste aus diesen beiden Welten und fügt unter anderem modernes Design, Kunst und Leichtigkeit hinzu.

Die genannte «Celebrity Edge» sowie weitere Schiffe haben den Betrieb in den USA im vergangenen Sommer nach einem Pandemie-bedingten Unterbruch wieder aufgenommen. Wie ist die aktuelle Situation?

Mittlerweile sind bereits acht unserer Celebrity Cruises-Schiffe wieder in der Karibik unterwegs: Apex, Edge, Millennium, Summit, Reflection, Equinox, Silhouette und Constellation. Der Neustart im Sommer war für uns ein riesiger Meilenstein und wir könnten nicht stolzer sein: Das Feedback, welches wir aktuell für unsere Reisen erhalten, ist phänomenal. Sowohl die Besatzung als auch unsere Gäste sind sehr glücklich, wieder an Bord zu sein. Tatsächlich gibt es aktuell auch zahlreiche Europäer, die dem Winter entfliehen wollen und mit uns ihre Karibik-Kreuzfahrten buchen. Mit einer 100% geimpften Besatzung, einer Impfpflicht für unsere Gäste und ausgeklügelten Hygienekonzepten an Bord sind unsere Schiffe einer der sichersten Ferienorte, die man sich in der aktuellen Zeit vorstellen kann.

«Die Zusammenarbeit mit Expedienten steht für uns an allererster Stelle.»

Was gibt es denn zu diesen Sicherheitsprotokollen an Bord zu sagen? Wie frei kann man sich bewegen, wie läuft der Check-in-Prozess ab?

Neben der vollständigen Impfpflicht führt Celebrity Cruises kostenfreie Antigen-Tests vor und allenfalls während und nach der Reise durch – auch ein PCR-Test kann bei Bedarf an Bord kostenfrei durchgeführt werden. Für den Check-In empfehlen wir, unsere Celebrity Cruises-App zu nutzen. Hier kann man bereits vorab alle Informationen und Nachweise hochladen und damit den Check-In-Prozess vereinfachen, beschleunigen und so kontaktlos wie möglich gestalten. Die App ist selbstverständlich kostenfrei und bietet auch an Bord zahlreiche Vorteile – beispielsweise für die schnelle und kontaktlose Sicherheitsübung oder auch für Buchungen von Spa-Behandlungen oder Reservierungen in den Spezialitäten-Restaurants.

Wie steht es um die «Cruise Confidence»? Diese wird ja aktuell wieder arg strapaziert.

Um Kunden noch mehr Planungssicherheit zu geben, hat die Reederei ihr «Cruise with Confidence»-Versprechen (vorerst) bis zum 31. Januar 2022 verlängert. Neben einer Bestpreisgarantie sind es vor allem die flexiblen Stornierungsbedingungen: Bis 48 Stunden vor Abfahrt des Schiffes kann man eine Reise absagen und auf eine spätere Reise verschieben.

Kommt es noch oft zum Datumsänderungen und Rebookings?

Zum aktuellen Zeitpunkt gehen wir nicht von erneuten Änderungen aus.

«Wir sind ein schwimmendes Fünf-Sterne-Hotel.»

Wie wird die Ausbildung von Reisebüro-Profis durch Celebrity unterstützt?

Die Zusammenarbeit mit Expedienten steht für uns an allererster Stelle. Auch 2022 werden wir wieder mehrere Webinare anbieten. Das erste im neuen Jahr findet am 27. Januar um 11 Uhr statt. Auch unsere Agenten-Plattform haben wir noch besser gemacht. Unter www.celebritycentral.de finden Reiseverkäufer jede Menge neue Verkaufs- und Marketing-Toolkits, Broschüren, Factsheets und E-Learning-Programme. Die E-Learning-Programme sollen zeitnah auch in deutscher Sprache zur Verfügung stehen.

Im September und Oktober 2021 luden wir 24 Reiseverkäufer aus der Schweiz und Deutschland auf unser neuestes Schiff, die Celebrity Apex, ein [Travelnews berichtete]. Für die CruiseCenter-Mitarbeiter und deren Partnerbüros gab es in lehrreichen interaktiven Workshops viele Hintergrundinfos zu Celebrity Cruises und unseren Schiffen sowie nützliche Tipps für den Verkauf von Celebrity-Kreuzfahrten.

Wie kann Celebrity im Schweizer Markt noch an Bekanntheit zulegen? Was ist die wichtigste Message an Endkonsumenten?

Eine Kreuzfahrt für Gäste mit den höchsten Ansprüchen in Sachen Luxus und Exklusivität – dafür steht Celebrity Cruises. Wir sind ein «schwimmendes Fünf-Sterne-Hotel».

Schon seit der Markteinführung der neuen Edge-Klasse ist es eine der modernsten und innovativsten Schiffsklassen der Welt. So hat Celebrity Cruises mit zahlreichen Innovationen aufgewartet und einen für Kreuzfahrtschiffe ganz neuen Design-Stil geschaffen. Die amerikanische Reederei vertraut bei der Celebrity Beyond auf das gleiche Designer- und Architekten-Team, das auch die Schwesterschiffe Celebrity Edge und Celebrity Apex entworfen hat, unter anderem Innenarchitektin Kelly Hoppen, Designer Nate Berkus, dem britischen Star-Architekten Tom Wright sowie dem französischen Design-Duo Jouin Manku.