Cruise

AIDAcosma_Hamburg.jpg
AIDA Cruises hat mit der AIDAcosma ihren jüngsten Neubau übernommen. Am 9. April 2022 wird es in Hamburg getauft. Bild: AIDA Cruises

Die letzten Meldungen aus der Cruise-Szene

Mallorca begrenzt die Anzahl Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Palma, AIDA übernimmt ihren Neubau AIDAcosma, MSC lockt mit sorgenfreien Kreuzfahrten und weitere News aus der Cruise-Welt.

Kürzlich wurden mehrere Fälle mit infizierten Passagieren an Bord von Kreuzfahrtschiffen publik. Das ist natürlich Gift für das Geschäft. Die gebeutelte Industrie lässt sich aber nicht unterkriegen und mehrere Unternehmen haben in den letzten Tagen Neuigkeiten verkündet. Wir haben die wichtigsten Meldungen zusammengetragen.


Mallorca begrenzt Anzahl Kreuzfahrtschiffe

Ab 2022 dürfen pro Tag nur noch drei Kreuzfahrtschiffe im Hafen der Hauptstadt Palma auf Mallorca anlaufen - nur eines davon mit mehr als 5000 Passagieren. Dies hat die Regierung der Balearen mit dem Kreuzfahrt-Verband Clia und den vorherrschenden Reederein vereinbart. Damit reagieren die Behörden auf die Proteste des Umweltverbände gegen Massentourismus. Die Reisebranche und Geschäfte hingegen schätzten die Touristen. Besiegelt wurde die Vereinbarung bei einem Treffen des balearische Wirtschaftsministers Iago Negueruela und der Tourismus-Generaldirektorin Rosana Morillo mit Verantwortlichen von Clia, Costa, MSC Cruises, TUI Cruises, Royal Caribbean und Marella Cruises. Weil die Planung für das nächste Jahr von den Reedereien bereits steht, gibt es 2022 noch eine Ausnahme. Für 2023 soll es schliesslich keine Ausnahmeregel mehr geben. Die Zahl der täglichen Kreuzfahrtpassagiere in Palma darf auf keinen Fall 8500 Reisende pro Woche überschreiten, so die Balearen-Regierung. Die Regelung der Balearen mit der Kreuzfahrtbranche gilt zunächst für fünf Jahre.

Sorgenfreie MSC Kreuzfahren im Sommer

MSC Cruises hat am 22. Dezember die Kampagne für den Sommer 2022 unter dem Motto «Sorgenfrei auf Kreuzfahrt» gestartet. Darin bestätigt das Unternehmen, dass sein Gesundheits- und Sicherheitsprotokoll, seine klaren und flexiblen Buchungsrichtlinien, seine strikten und eindeutigen Impf- und Testanforderungen sowie die Rückkehr zu individuellen Landgängen für alle Abfahrten bis zum Sommer 2022 gelten werden. Alle bestehenden und neuen Buchungen für alle Abfahrten bis zum Ende der nächsten Sommersaison fallen unter das Versprechen.

Alle Gäste ab zwölf Jahren (für Kreuzfahrten im Roten Meer müssen Gäste ab acht Jahren mit einem vom Königreich Saudi-Arabien anerkannten Impfstoff vollständig geimpft sein) müssen vollständig geimpft sein. Darüber hinaus müssen alle Gäste ab zwei Jahren vor der Einschiffung ein negatives Covid-Testergebnis vorlegen. Die gesamte Schiffsbesatzung ist ebenfalls vollständig geimpft, wird regelmässig getestet und befolgt strenge Gesundheits- und Sicherheitsrichtlinien. Darüber hinaus können alle Kreuzfahrten können bis 15 Tage (21 Tage für Fly&Cruise-Buchungen) vor der Abfahrt ohne Angabe von Gründen kostenlos umgebucht werden.

Alle Gäste und ihre Buchungen sind durch die obligatorische Covid-19-Versicherung vollständig abgesichert. Die Versicherung deckt Maßnahmen im Zuge eines positiven Tests vor der Einschiffung oder zu einem beliebigen Zeitpunkt während der Kreuzfahrt ab. Und am Ende der Kreuzfahrt können erforderliche Tests für die Rückreise einfach mittels eines Antigen- oder RT-PCR-Tests an Bord oder im Terminal durchgeführt werden. Den Gästen steht es frei, von Bord zu gehen und die angelaufenen Häfen individuell zu erkunden, sofern die örtlichen Vorschriften dies zulassen.

AIDA übernimmt ihr neustes Schiff

Die deutsche Reederei AIDA Cruises hat Grund zur Freude. Am 21. Dezember 2021 konnte sie ihr neustes Schiff AIDAcosma in Bremerhaven von der Meyer Werft aus Papenburg übernehmen. Es ist der zweite Neubau des Unternehmens, der mit Flüssiggas (LNG) betrieben wird. Eines der Highlights an Bord ist das Ocean Deck. Dieser neue Bereich erstreckt sich über vier Decks und bietet einen Rundum-Panoramablick aufs Meer. Die weitläufige Sonnenlandschaft lädt tagsüber und abends zum Sonnen und Chillen ein. Für Abkühlung sorgt der grosse Infinity Pool am Heck des Schiffes. Grosse und kleine Gäste kommen an Bord voll auf ihre Kosten – sei es an der Boulder-Wand, auf dem Racer, beim Erklimmen der Seiltürme oder auf dem Balance-Parcours. Der neue Fun Park mit dem grossen Indoor-Spielplatz bietet jede Menge Abwechslung. Auch kulinarisch bietet der Neubau einiges: Im Beach House Restaurant kommen sommerlich-leichte Köstlichkeiten auf den Tisch. Das Spezialitäten-Restaurant Mamma Mia ist ebenfalls neu und bietet hausgemachte Pasta und frische italienische Küche mit Service am Platz. Das Brauhaus erhält einen Aussengrill mit herrlichem Meerblick.

Ab Ende Februar wird Hamburg der erste Heimathafen für AIDAcosma sein. Dort startet am 26. Februar 2022 die erste von insgesamt sechs Metropolen-Reisen. Die 7-tägigen Kreuzfahrten sind ab sofort buchbar. Am 9. April 2022 wird die Ausnahmesportlerin Kristina Vogel das neue Schiff in Hamburg feierlich taufen. Gäste der anschliessend startenden Taufreise in Richtung Mittelmeer können dieses Event an Bord miterleben. Die zweiwöchige Taufreise inklusive der feierlichen Taufe ist ebenfalls ab sofort buchbar und führt wahlweise bis nach Mallorca (bis 23. April 2022) oder Barcelona (bis 22. April 2022).

Ausserdem hat die Reederei die viertägige EXPIcruise an Bord von AIDAnova vom 19. bis zum 22. Dezember 2021 in Hamburg erfolgreich beendet. Mit dabei waren rund 1000 Vertriebs- und Kooperationspartner aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz, für die es zunächst nach einem Seetag in Richtung Kristiansand/Norwegen ging und anschliessend zurück in die Hansestadt. AIDA Cruises hatte diese vorweihnachtliche Reise für den Vertrieb aufgelegt, um sich noch einmal bei seinen Partnern herzlich für die Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr zu bedanken.

AIDA Expi-Cruise erfolgreich beendet

Und nochmals AIDA: Die viertägige «EXPIcruise» an Bord von AIDAnova vom 19. bis zum 22. Dezember 2021 ist erfolgreich in Hamburg zu Ende gegangen. Mit dabei waren rund 1000 Vertriebs- und Kooperationspartner aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz, für die es zunächst nach einem Seetag in Richtung Kristiansand (Norwegen) ging und anschliessend zurück in die Hansestadt. AIDA Cruises hatte diese vorweihnachtliche Reise für den Vertrieb aufgelegt, um sich noch einmal bei seinen Partnern herzlich für die Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr zu bedanken. Seit Beginn des schrittweisen Starts in die Kreuzfahrtsaison 2021 im März war die AIDA Sales Crew in den verschiedenen Destinationen an Bord der AIDA Schiffe im Einsatz. Mehr als 2500 Reisebüro-Profis konnten durch persönliche Kreuzfahrterlebnisse wertvolle Erfahrung für die Beratung ihrer Kunden sammeln. Auf der AIDAnova EXPIcruise gab es ein Programm mit einer Salesshow, einer Advents-Schiffsrallye mit 24 Stationen und diversen Trainings.

Kostenloses Upgrade bei Holland America Line

Zum Jahresende lockt Holland America Line mit einer attraktiven «Have It All+» Kampagne: Bei Buchungen bis zum 28. Februar 2022 erhalten Gäste auf ausgewählte Kreuzfahrten von Sommer 2022 bis Frühjahr 2023 ein kostenloses Kabinen-Upgrade. So kann man eine Kabine mit Meerblick zum Preis einer Innenkabine oder eine Veranda-Kabine zum Preis einer Kabine mit Meerblick buchen. Weitere Extras sind die im «Have It All+» Premiumpaket enthaltenen Landausflüge, Getränke, Abende in verschiedenen Spezialitätenrestaurants und Wi-Fi. Als weiteren Frühbucher-Bonus erhalten Gäste, die bis zum 20. Januar 2022 buchen, ausserdem ein Bordguthaben von bis zu 200 US-Dollar pro Kabine, je nach Länge der Kreuzfahrt.

«Rund um Weihnachten und den Jahreswechsel erleben wir traditionell eine Buchungswelle. Mit unserer Aktion möchten wir alle dazu ermutigen, auch dieses Jahr rechtzeitig an Urlaubspläne für das nächste Jahr zu denken und frühzeitig zu buchen», so Gus Antorcha, Präsident von Holland America Line. «Eine Kreuzfahrt ist schon jetzt unschlagbar günstig, und wenn man dann noch unser zeitlich begrenztes «Have It All+» Angebot hinzunimmt, gibt es keinen besseren Zeitpunkt als jetzt, um eine Holland America Line Kreuzfahrt zu buchen.» Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website.

Costa feiert ihr neues Terminal

Seit dem 17. Dezember legt die Costa Firenze regelmässig zu einwöchigen Kreuzfahrten im Arabischen Golf ab. Angelaufen werden neben Dubai und Abu Dhabi auch Doha und Muscat. Die Wüstenstadt Dubai ist bis einschliesslich März Heimathafen des neuen Costa Schiffes, das erst im vergangenen Juli in Dienst gestellt wurde. Für Schweizer Gäste bietet Costa Kreuzfahrten mit dem Fly & Cruise Paket ab/bis Zürich nach/von Dubai auch eine bequeme Anreise an. Parallel zum Start durfte die Costa Firenze heute den Dubai Harbour einweihen, Dubais neuen Kreuzfahrthafen. Costa-Gäste können die Expo 2020 auf ganz besondere Wiese entdecken. Schwerpunkt ist hier der italienische Pavillon, für den Costa Crociere Goldsponsor ist mit dem Vorteil von Sonderführungen ohne Wartezeit.

Das Projekt ist Teil einer strategischen Partnerschaft zwischen der Carnival Corporation & plc, dem grössten Kreuzfahrtunternehmen der Welt, und der Shamal Holding, die das Ziel hat, Dubai zum führenden maritimen Tourismuszentrum der Region zu machen. Der Dubai Harbour Cruise Terminal ist der erste Kreuzfahrthafen mit zwei Terminals in der Region und kann zwei grosse Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig aufnehmen. Die im Herzen des modernen Dubai gelegene Anlage erstreckt sich über 120'000 Quadratmeter und umfasst zwei eigens errichtete Terminalgebäude, die Passagieren und der Besatzung ein sicheres, komfortables und nahtloses Ein- und Ausschiffen ermöglichen. Bis 2023 laufen sechs Tochterunternehmen der Carnival Corporation - AIDA Cruises, Costa Crociere, Cunard, P&O Cruises (UK), Princess Cruises und Seabourn - den Dubai Harbour Cruise Terminal an.

Das sind die Hurtigruten Reise-Highlights für 2023/24

Hurtigruten Expeditions bietet in der Saison 2023/24 weitere Expeditions-Seereisen zu entlegenen Reisezielen und selten besuchten Nationalparks in Westafrika und Amerika an. Für diese Saison hat die Reederei das bisher grösste Expeditionsprogramm in der 125-jährigen Geschichte bekannt gegeben. Das sind die Highlights:

  • Kapverden und Bissagos-Inseln Expeditions-Seereisen: Auf den Expeditionen entlang der westafrikanischen Küste entdecken Gäste die vier aufregenden Länder Kapverden, Gambia, Guinea-Bissau und den Senegal. Das Angebot macht Hurtigruten Expeditions zu dem einzigen Anbieter von Seereisen in Westafrika und ermöglicht den Gästen faszinierende Einblicke in abgelegene und selten besuchte Teile des Kontinents.

  • Karibik und Mittelamerika Expeditions-Seereisen: Auch die Expeditions-Seereisen in die Karibik und Mittelamerika laden dazu ein, atemberaubende Landschaften, unberührte Strände, längst vergessene Kulturen und authentische lokale Gemeinden im Stile von Hurtigruten auf kleinen Schiffen zu erleben.

  • Nordamerika Expeditions-Seereisen: Atemberaubende Naturreservate an der Atlantik- und Pazifikküste sind Reise-Highlights der neuen Nordamerika Expeditions-Seereisen.

  • An Bord des Hybrid-Expeditionsschiffs MS Fridtjof Nansen, sowie dem baugleichen Schwesterschiff MS Roald Amundsen können Gäste spannende Einblicke in Forschung und Wissenschaft gewinnen und Forscherinnen und Forschern über die Schulter blicken.

  • Moderne Entdecker bringt die neue zehntägige Expeditionsreise mit MS Fram von Panama nach Barbados.

Celebrity Cruises präsentiert Sonderangebote

Celebrity Cruises hat spezielle Angebote, bei denen grosse Ersparnisse pro Kabine, kostenlose Flüge innerhalb Europa und vergünstigte Flugangebote in die Karibik locken, lanciert. Sie gelten für Buchungen bis zum 28. Februar 2022 für ausgewählte Reisen zwischen dem 1. Januar 2022 und 31. März 2023. Um Kunden mehr Planungssicherheit zu geben, hat die Reederei ihr «Cruise with Confidence»-Versprechen bis zum 31. Januar 2022 verlängert. Neben einer Bestpreisgarantie sind es vor allem die flexiblen Stornierungsbedingungen: Bis 48 Stunden vor Abfahrt des Schiffes kann man eine Reise absagen und auf eine spätere Reise verschieben. Weitere Details zu den aktuellen Angeboten und den Reisebedingungen finden Sie unter diesem Link.

Festtagsreisen mit Regent Seven Seas Cruises

Für einen gebührenden Abschied von 2022 und Start in 2023 präsentiert die Luxusreederei Regent Seven Seas Cruises Reisenden sieben saisonale Abfahrten, die unvergessliche Festtagserlebnisse versprechen. Die Reisen an Bord der hochwertigen Flotte mit Abfahrten im Dezember 2022 und 2023 dauern zwischen 14 und 67 Nächten und finden unter anderem mit der Seven Seas Explorer statt. Von den schönen Küsten Australiens und Neuseelands über das exotische Afrika, die Kultur und die Farben Asiens bis hin zu vielfältigen Reisezielen auf dem amerikanischen Kontinent – Gäste können ein breites Spektrum an Reiserouten über die Festtage entdecken.

Im Rahmen des All-inclusive-Erlebnisses von Regent wird eine Reihe sorgfältig kreierter Feiertagsmenüs angeboten. An Heiligabend werden Gerichte im europäischen Stil serviert, am ersten Weihnachtstag ein amerikanisches Menü. Zu den saisonalen Gerichten gehören ein üppiger gebackener Schinken mit traditionellen Beilagen, gebratener Truthahn mit Maronenfüllung, Kürbiskuchen mit Preiselbeeren und Zimt-Vanille-Sauce sowie klassischer englischer Weihnachtspudding mit Vanille- und Whiskeysosse. In jeder Bar werden ein speziell hergestellter Cranberry Santa Clausmopolitan und Eierpunsch angeboten, um die Feierlichkeiten vor und nach dem Fest zu verlängern. Das saisonale Unterhaltungsprogramm reicht von Weihnachts- und Chanukka-Gottesdiensten bis hin zu festlichen Themenabenden und musikalischen Darbietungen. Alle Reisen finden Sie auf der Website.

Carnival Victory heisst jetzt Carnival Radiance

Vom Bug bis zum Heck modernisiert, in neuer Rumpflackierung und unter neuem Namen präsentierte sich die Carnival Radiance (vorher Carnival Victory) anlässlich ihrer Taufe im kalifornischen Long Beach (Los Angeles). Stolze 200 Millionen US-Dollar hat sich die amerikanische Reederei die Komplett-Renovierung des für knapp 3000 Passagiere ausgelegten Schiffs kosten lassen. Zum Einsatz kommt es künftig (ab/bis Long Beach) auf drei- und viertägigen Kreuzfahrten entlang der US-Westküste. Ziele sind dabei Catalina Island sowie das mexikanische Ensenada an der Baja California.

Als Taufpatin der Carnival Radiance fungierte Lucille O’Neal, Mutter der Basketball-Legende und Carnival’s Chief Fun Officer Shaquille O’Neal. Dieser durfte dann auch noch das Big Chicken offiziell eröffnen, das zweite von ihm inspirierte Restaurant der Flotte, in dem Gerichte nach den Rezepten seiner Familie serviert werden. Die komplette Umgestaltung der Carnival Radiance umfasste auch alle öffentlichen Sektoren des Schiffs, einschliesslich des Wasserparks, des Spa- und Wellness-Bereichs sowie der Liquid Lounge, in der Shows performt werden.

Seabourn lockt mit Veranda Suite Upgrades

Seabourn lanciert die «Suite Life» Aktion für ausgewählte Kreuzfahrten im Sommer 2022 und im Winter/Frühjahr 2023. Neben dem Upgrade in eine Veranda Suite ist auf ausgewählten Europa-Kreuzfahrten auch der Flug in der Economy-Class und der Transfer zum und vom Schiff inbegriffen. Der Buchungszeitraum für die Aktion läuft bis zum 1. März 2022 und gilt für ausgewählte Kreuzfahrten 2022-2023 im Mittelmeer und Nordeuropa, in die Antarktis und nach Patagonien, in Alaska, Australien und Neuseeland, in Asien, Arabien und Indien, in der Karibik inkl. Panamakanal, in Südamerika, an der Pazifikküste und auf Transatlantikreisen. Sie gilt zudem auch für die exklusiven Expeditions-Kreuzfahrten mit der neuen Seabourn Venture, die im April 2022 in Dienst gestellt wird. Eine vollständige Liste mit den Angeboten gibt es hier.

Swan Hellenic übernimmt erstes Expeditionsschiff

Swan Hellenic hat das erste von drei neuen Expeditions-Kreuzfahrtschiffen auf der Helsinki Schiffswerft Oy übernommen. Die «SH Minerva» nimmt nach den sehr erfolgreichen Testfahrten Kurs auf die Antarktis. Die zehntägige Premierenreise startet am 29. Dezember 2021 ab Ushuaia / Argentinien. Sowohl die «SH Minerva» als auch das im Frühjahr 2022 folgende Schwesterschiff «SH Vega» werden von einem dieselelektrischen 5-Megawatt-Antriebssystem mit selektiver katalytischer Reduktion angetrieben, das maximal 3 Megawatt aufnehmen kann. Die Batteriepakete ermöglichen eine emissionsfreie und leise Einfahrt in Häfen und sensiblen Regionen. In diesem und im kommenden Jahr starten für Swan Hellenic gleich drei neue Expeditions-Kreuzfahrtschiffe im 5-Sterne-Bereich, die auf der Schiffswerft in Helsinki entstehen.

Mit skandinavischem Design, weitläufigen Decks, Kabinen mit grossen Balkonen, hervorragenden Lektoren und Gastrednern sowie einem All-Inclusive-Konzept, setzt Swan Hellenic auf Eleganz im Luxusbereich für ein internationales, reiseerfahrenes und kulturinteressiertes Publikum. Ein 120-köpfiges Team an Bord kümmert sich um maximal 152 Gäste. Hier gibt es mehr Infos.

(NWI)