Cruise

Costa Zodiac 2021 (14).jpg
Die Costa Smeralda war jüngst Filmkulisse für eine Schweizer Produktion. Bild: Costa Crociere

Das sind die neusten Meldungen aus der Cruise-Szene

Der Restart im Kreuzfahrtgeschäft schreitet weiter voran. Da die diesbezügliche Informationsdichte hoch ist, bieten wir die wesentlichen Infos im Überblick. Heute mit AIDA, Disney, Celebrity, Seabourn, CLIA, Costa und TUI Cruises.

Wer will auf die AIDA ExpiCruise?

Als Dankeschön für den herausragenden Einsatz und das Engagement seiner Vertriebspartner vergibt AIDA Cruises ab sofort 1111 Freiplätze für die «AIDAnova EXPIcruise 2021». Diese findet vom 19. bis 22. Dezember 2021 statt und führt von Hamburg nach einem Seetag nach Kristiansand (Norwegen) und zurück nach Hamburg. Die EXPIcruise bietet den Vertriebsprofis die einzigartige Gelegenheit, die Vielfalt an Bord selbst zu erleben und wird von der AIDA Sales Crew begleitet, welche in Workshops, Schiffsrundgängen und Schulungen zu allen Themen rund um AIDA informiert.

Teilnahmeberechtigt sind alle Agenturen, die seit dem 1.September 2021 mindestens drei Buchungen für den AIDA Winter 2021/2022 getätigt haben. Die Einbuchung erfolgt über die EXPInet-Buchungsmaske. Es stehen Balkon- und Verandakabinen zur Doppelbelegung bereit. Darüber hinaus werden drei «EXPI Blogger» gesucht, welche die Reise begleiten und darüber berichten. Wer ein Händchen für Social Media hat und Lust darauf, an Bord von AIDAnova alles einmal selbst auszuprobieren und darüber zu berichten, kann sich bis 10. November 2021 mit einem kreativen Foto oder Video bewerben. Weitere Infos unter diesem Link.

Celebrity Cruises kommt 2023 mit sieben Schiffen nach Europa

Celebrity Cruises wird im Sommer 2023 mit sieben Schiffen nach Europa kommen. Dazu gehören die neuesten Schiffe der Edge-Klasse – die Celebrity Edge, die Celebrity Apex und die brandneue Celebrity Beyond, die im April 2022 auf ihre Jungfernfahrt geht. Ebenfalls in europäischen Gewässern unterwegs sind die Celebrity Silhouette, Celebrity Constellation, Celebrity Infinity und Celebrity Reflection.

Die Reederei bietet im Sommer 2023 verschiedene 5- bis 14-tägige Routen sowie eine Vielzahl an einwöchigen Kreuzfahrten an – so viele wie noch nie. In elf Häfen bleiben die Schiffe sogar zwei komplette Tage, um noch mehr Zeit für Besichtigungen und Landgänge zu haben. Neu angesteuert werden Alexandria in Ägypten – Ausgangspunkt für Ausflüge zu den berühmten Pyramiden von Giseh und zur Sphinx – sowie das malerische Dorf Flåm in Norwegen. Der Ort liegt am Ende des Aurlandsfjords, einem Seitenarm des bekannten Sognefjords, durch den die Schiffsreise auch führen wird.

Alle Europa-Routen für 2023 sind ab sofort buchbar. Sämtliche Details zur Sommersaison 2023 in Europa sind unter diesem Link ersichtlich.

Disney Cruise Line zurück in der Karibik

Anfang 2023 kehrt Disney Cruise Line zu beliebten tropischen Reisezielen zurück: zu den Bahamas (einschliesslich Disney's Privatinsel Castaway Cay), in die Karibik und an die mexikanische Riviera. Eine Vielzahl der Routen führt von Küste zu Küste – ausgehend von den Heimathäfen in den USA, darunter Miami und Port Canaveral in Florida, New Orleans, Galveston in Texas und San Diego. Buchungen sind seit dem 21. Oktober 2021 möglich.

Die Bahamas und die Karibik werden mit zwei Schiffen (Disney Wish, Disney Fantasy) von Port Canaveral in der Nähe Orlandos angesteuert, ein drittes Schiff (Disney Dream) startet von Miami aus. Jeder Trip ab Florida beinhaltet einen Besuch der Disney Inseloase Castaway Cay. Im Januar und Februar 2023 wird die Disney Magic von Galveston aus zu einer Reihe von Vier-, Fünf-, Sechs- und Sieben-Nächte-Trips auf die Bahamas und in die westliche Karibik aufbrechen. Im Februar und März 2023 wird die Disney Magic während ihrer Debütsaison in New Orleans zum ersten Mal den Bayou hinunterfahren. Die Vier-, Fünf- und Sechs-Nächte-Kreuzfahrten führen entlang des Mississippi nach Grand Cayman und Cozumel.

Die Disney Wonder schliesslich fährt im April und Mai 2023 von San Diego aus nach Baja (Mexiko) und an die mexikanische Riviera. Diese Trips dauern zwischen drei und sieben Nächten.

Seabourn in der Hand

Seabourn Source, die neue App von Seabourn, ist die Quelle für noch mehr Informationen und Service rund um die gebuchte Kreuzfahrt. Sie kann kostenlos im Apple App Store und im Google Play Store heruntergeladen und als Kreuzfahrtbegleiter für Seabourn-Reisen auf der ganzen Welt genutzt werden. Schon vor der Kreuzfahrt ist Seabourn Source ein intuitives Planungs-Tool mit tagesaktuellem Zugriff auf alle Details der Reise. So kann man über die App Landausflüge oder Spa-Behandlungen buchen, die digitalen Speisekarten für alle Restaurants an Bord einsehen, oder die digitalen Bordkarten abrufen, um die Einschiffung zu beschleunigen. Die App ermöglicht es den Gästen auch, die Dokumente für alle erforderlichen Gesundheits-Checks vorzubereiten.

An Bord ist Seabourn Source unter anderem die Quelle für die täglichen News und alle Tagesaktivitäten an Bord. In einer Wallet werden alle Tickets für die gebuchten Ausflüge gespeichert. Weitere Funktionen sind der kostenlose Zugriff aufs Internet, die Verwaltung des Bord-Kontos oder der e-Kiosk mit Hunderten von Zeitungen und Magazinen. Auch eine Chat-Funktion für den schnellen Kontakt mit anderen Gästen wurde integriert.

Neue CLIA-Chefin für Europa

Die Cruise Lines International Association (CLIA) hat die Ernennung von Marie-Caroline Laurent zur Generaldirektorin der CLIA in Europa bekannt gegeben. Sie wird diese Funktion am 15. November übernehmen.

Laurent ist eine Expertin für Verkehrspolitik, die fast ein Jahrzehnt lang in Führungspositionen bei der International Air Transport Association (IATA) tätig war, unter anderem als stellvertretende Direktorin für EU-Angelegenheiten. Zuvor war sie in der Politikentwicklung der Association of European Airlines (AEA) tätig und arbeitete als parlamentarische Beraterin im Europäischen Parlament sowie als Senior Policy Officer bei der amerikanischen Handelskammer in der EU. Laurent ersetzt in ihrer neuen Funktion den bisherigen Amtsinhaber Ukko Metsola; dieser wird der neuen Generaldirektorin bis Ende 2021 als Berater zur Seite stehen, bevor er wie geplant zur Royal Caribbean Group zurückkehrt.

Costa Smeralda wird zur Filmkulisse

Auf der «Costa Smeralda» von Costa Cruises haben jüngst Dreharbeiten zum Schweizer Kinospielfilm «Die goldenen Jahre» stattgefunden. Auf einer siebentägigen Route im westlichen Mittelmeer war eine rund 50-köpfige Filmcrew der Schweizer Produktionsfirma Zodiac Pictures mit an Bord – inklusive Kamera-, Licht- sowie Ton-Equipment und Requisiten. Zum Team gehörten u.a. die preisgekrönte Zürcher Regisseurin Barbara Kulcsar und die SchauspielerInnen Esther Gemsch («Haus ohne Fenster», «Lüthi und Blanc»), Stefan Kurt («Akte Grüninger», «Papa Moll»), Ueli Jäggi («Donna Leon»), Gundi Ellert («Maria, ihm schmeckt´s nicht!») und André Jung («Wanda, mein Wunder»). Drehbuchautorin ist Petra Volpe («Die göttliche Ordnung», «Heidi», «Frieden»).

Im Film freuen sich die frisch pensionierte Alice Waldvogel und ihr Mann Peter auf ein gemeinsames und ruhiges Leben nach der Pensionierung. Doch der Haussegen hängt innert kürzester Zeit schief. Auch die gemeinsame Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer verläuft alles andere als harmonisch und so kommt Alice nach einem Landausflug kurzentschlossen nicht mehr an Bord zurück. Was weiter geschieht, erfahren Schweizer Kinobesucher und Kinobesucherinnen ab Herbst 2022.

Insgesamt gab es 31 Drehtage in Zürich, Marseille und auf der Costa Smeralda. An Bord wurde an einigen der repräsentativsten Orten des Schiffes gedreht, wie dem La Colombina Restaurant, der Mastroianni Gran Bar, auf den Aussendecks wie der Piazza di Spagna und dem Volare Skywalk, im Settimo Cielo Pool-Bereich, in den Kabinen und der Suite, im Fitness- und Spa-Bereich. Gäste an Bord hatten die Möglichkeit, die Filmproduktion hautnah mitzuverfolgen. Die Dreharbeiten fanden nur an ausgewählten Orten zu bestimmten Zeiten statt und hatten deshalb keinen Einfluss auf den Schiffsbetrieb.

TUI Cruises gewinnt wieder den «World's Best Cruise Spa»-Award

Am besten entspannen können sich Kreuzfahrende offenbar auf der «Mein Schiff»-Flotte: Bereits zum vierten Mal in Folge wurde TUI Cruises mit dem «World’s Best Cruise Spa»-Award ausgezeichnet. Experten aus der Spa- und Wellness-Industrie sowie Gäste weltweit haben online für ihren jeweiligen Favoriten abgestimmt. Für den Award waren insgesamt sieben Reedereien nominiert.

«Wohlfühlen ist das Herzstück von Ferien bei uns an Bord», sagt Carolin Bauer, zuständige Head of On-Board Commerce Management bei TUI Cruises, «die erneute Auszeichnung zeigt, dass sowohl treue als auch neue Fans der Marke Mein Schiff dieses Gefühl in unserem Spa & Meer finden und lieben.»

(JCR)