Cruise

Seabourn_Encore.jpg
In die Mittelmeer-Saison startet die Seabourn Encore am 17. April 2022 ab Athen. Bild: Seabourn

So sticht Seabourn wieder in See

Seabourn hat die Pläne für die vollständige Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs aktualisiert. Jetzt stehen die Termine fest.

Die Seabourn-Flotte steht vor dem Neustart. Die neuen Termine stehen jetzt fest:

  • Seabourn Ovation: 3. Juli, ab/bis Athen, zu den die griechischen Inseln
  • Seabourn Odyssey: 18. Juli, ab Bridgetown, Barbados, durch die südliche Karibik
  • Seabourn Quest: 7. November, ab Miami, nach Südamerika und in die Antarktis
  • Seabourn Sojourn: 11. Januar 2022, ab Los Angeles, Start der grossen Weltreise
  • Seabourn Encore: 17. April 2022, ab Athen, Start der Mittelmeersaison


«Unsere Gäste sind mehr als bereit, endlich wieder zu reisen», sagt Josh Leibowitz, Präsident von Seabourn. «Wir bewerten deshalb kontinuierlich die globale Gesamtsituation, damit wir gut begründete Entscheidungen über den Einsatz unserer Schiffe treffen können.»

Der Reiseverkehr in Asien, Arabien oder Australien ist weiterhin eingeschränkt. Die Abfahrten der Seabourn Encore und der Seabourn Ovation zwischen dem 1. September 2021 und dem 26. April 2022 in diesen Regionen werden storniert. Dafür wird die Seabourn Ovation nach der Sommersaison auf den griechischen Inseln nun eine Auswahl von Abfahrten übernehmen, die ursprünglich für die Seabourn Sojourn geplant waren. In den ersten Monaten des Jahres 2022 stehen bei der Seabourn Ovation nun zwölf neue Abfahrten in der Karibik/Panamakanal und Europa auf dem Programm, bevor sie ihren ursprünglich geplanten Kreuzfahrt-Plan im westlichen Mittelmeer wieder aufnimmt. Die neuen Seabourn Ovation-Abfahrten sind ab 8. Juli 2021 buchbar – und es wir das erste Mal sein, dass die Seabourn Ovation auch die Vereinigten Staaten anläuft.

Vollständig geimpft

Von Umbuchungen betroffene Gäste und Agenturen werden rechtzeitig über alternative Abfahrtsdaten, Möglichkeiten für Future Cruise Credits oder volle Rückerstattungen informiert. Zunächst gelte es die Online-Ressourcen auf der Website zu nutzen, da es in den Reservierungszentralen zu einem hohen Anrufaufkommen und möglicherweise langen Wartezeiten kommen kann, teilt die Reederei mit.

Beim Antritt der Kreuzfahrt muss eine vollständige Covid-19 Impfung nachgewiesen werden. «Vollständig geimpft» bedeutet, dass mindestens 14 Tage vor Reisebeginn die letzte Dosis eines der derzeit zugelassenen Impfstoffe verabreicht wurde. Gebuchte Gäste erhalten vor der Abreise die entsprechenden Formulare, die beim Check-In vorgelegt werden müssen. Seabourn arbeitet daran, dass auch Teammitglieder für diese Reisen vollständig geimpft sein werden. Die spezifischen Impfanforderungen werden jeweils in Abstimmung mit den jeweiligen Destinationen festgelegt.

(TN)