Cruise

Explora Journeys- Explora I, exterior 1.jpg
Die Explora I wird 2023 in See stechen. Bild: MSC Cruises

MSC lanciert die Kreuzfahrtmarke für Luxusreisende

Mit der Einführung von «Explora Journeys» startet die MSC Group ihren angekündigten Markteintritt in das Segment für Luxuskreuzfahrten. Darüber hinaus ist auch der Vertrieb in der Schweiz mittels umfangreichen Massnahmen wieder angelaufen.

Dass MSC Cruises ins Luxus-Segment eintritt, war bereits seit 2018 bekannt. Nun wurden Details hierzu bekannt gegeben. Konkret wird eine neue Kreuzfahrtmarke namens «Explora Journeys» lanciert und das erste der insgesamt vier ausgelieferten Luxuskreuzfahrt-Schiffe heisst «Explora I» (was nahelegt, dass die weiteren Schiffe ebenfalls Explora+Nummer heissen werden). Das erste der vier von Fincantieri gebauten Luxusschiffe wird 2023 in See stechen (der Stahlschnitt hat bereits stattgefunden), die weiteren Schiffe werden 2024, 2025 und 2026 fertiggestellt. Jedes dieser Schiffe wird neueste Schiffstechnologien nutzen, um Ziele abseits ausgetretener Pfade zu entdecken. Dazu gehören Vorkehrungen für Batteriespeicher (die eine zukünftige hybride Stromerzeugung ermöglichen), ein selektives katalytisches Reduktionssystem (SCR-Katalysator), das eine Reduzierung der Stickoxidemissionen (NOx) um 90 Prozent ermöglicht, sowie die Eignung für Landstromversorgung.

«Der Aufbau einer Luxusmarke, die das Kreuzfahrterlebnis neu definiert und eine eigene Kategorie schafft, ist eine lang gehegte Vision von mir und meiner Familie», sagt Pierfrancesco Vago, Executive Chairman der Kreuzfahrtsparte der MSC Group und von MSC Cruises. Die innovativen Schiffe wurden in Zusammenarbeit mit den weltweit führenden Designern für Superyachten und Luxusgastronomie entworfen. Sie verbinden laut MSC «Schweizer Präzision mit moderner europäischer Handwerkskunst». Michael Ungerer, CEO von Explora Journeys, ergänzt: «Explora Journeys wurde für Gäste entwickelt, die länger bleiben, später abreisen und mehr erleben möchten. Gästezentrierung ist der Kern von allem, was wir tun. Wir haben Studien in Auftrag gegeben, Zielgruppen definiert und intensive Gespräche mit Luxus-Spezialisten durchgeführt, um das perfekte Schiff für unsere Gäste zu entwerfen. Explora Journeys schafft eine neue Perspektive in der Reisebranche und erfindet das klassische Kreuzfahrterlebnis für die nächste Generation von Luxusreisenden neu.»

Was ist mit der Ausstattung der Schiffe? 461 Suiten bieten den Gästen durch raumhohe Fenster und eine private Terrasse einen fantastischen Blick auf das Meer und die Häfen. Die Suiten beginnen bei 35 Quadratmetern und gehören damit zu den geräumigsten der Branche in dieser Kategorie. Vierzehn Decks bieten im Innenbereich viel Platz für Rückzugsmöglichkeiten und Gästewünsche. Die Aussendecks werden auf mehr als 2500 Quadratmeter drei Aussenpools und 64 exklusive Cabanas bereithalten. Ein vierter Pool mit flexiblem Glasdach ermöglicht das Schwimmen und Entspannen am Pool bei jedem Wetter. Kombiniert mit verschiedenen Innen- und Aussen-Whirlpools auf dem Promenadendeck ist das Element Wasser das Leitmotiv des Schiffes: Es bringe die Gäste mit dem Ozean in Einklang. Das Gast/Crew-Verhältnis wird bei 1.25 zu 1 liegen.

Bereit für den Schweizer Markt

Diese grossartige Nachricht - und noch viel mehr - wird nun auch im Schweizer Markt aktiv an die Profis gebracht. Der Vertrieb in der Schweiz ist mit umfangreichen Massnahmen wieder angelaufen.

Ein erster Fam Trip an Bord der MSC Grandiosa wurde Ende Mai erfolgreich abgeschlossen: 15 Schweizer Partner konnten das «Safe Bubble»-Kreuzfahrterlebnis inklusive der Gesundheits- und Sicherheitsmassnahmen sowie Landausflügen (Rom und Malta) eine Woche lang im westlichen Mittelmeer ausgiebig testen und auch das Schiff mit all seinen Annehmlichkeiten genau in Augenschein nehmen. Zum Programm für die Partner zählten unter anderem intensive Schulungen, Schiffsrundgänge – auch hinter den Kulissen -, eine Rallye und gemeinsame Kulinarik-Events. Mit dabei waren folgende Personen:

Links von unten nach oben:

Manuel Chablais (Ailes), Sibylle Zenklusen (Reisebüro Zenklusen, Kuoni Travelpartner), Micaela Lopez (Cruise Center), Jean-Marc Serex (MSC Cruises), Petra Nyers (STAR), Roland Walker (Holiday Lounge AG), Jasmin Fischbacher (Cruise Center).

Rechts von unten nach oben:

Armand Zenklusen (Reisebüro Zenklusen, Kuoni Travelpartner), Melanie Schudel (Cruisetour), Daniela Sinner (STAR), Claudia Wilhelm (Knecht Reisen), Inna Mischenia (Ehefrau von Nithin), Nithin Kozhuppakalam (Golden Routes Travel International GmbH).

Weitere Fam-Trips sind für den 19. Juni und den 26. Juni geplant, dieses Mal dann auf der MSC Seaside.

(JCR)