Cruise

MSC_Sky_Bar.jpg
Den Cocktail unter freiem Himmel geniessen. Das fühlt sich doch an wie Ferien, oder? Bilder: MSC

MSC Cruises enthüllt neue Designelemente der MSC Seashore

Es sind nur noch sechs Monate bis zur Indienststellung der MSC Seashore im August dieses Jahres. MSC Cruises hat nun neue Details zum Schiff enthüllt. Passagiere dürfen sich auf viel Aussenfläche, Panorama-Aussichtsmöglichkeiten und Dinieren unter freiem Himmel freuen.

Die MSC Seashore ist das erste Schiff der Seaside EVO Klasse. Dafür wurde die Seaside-Schiffsklasse noch einmal erweitert und mit einer Vielzahl von brandneuen Bordangeboten und innovativen Erlebniswelten für die Gäste ausgestattet. Die Seaside-Klasse wurde so konzipiert, dass mit besonders vielen Aussenflächen und Panorama-Aussichtsmöglichkeiten die Sonne, das Meer und der freie Himmel in vollen Zügen genossen werden können.

Einige der wichtigsten Highlights des neuesten Flaggschiffs von MSC Cruises sind:

  • Eine 13.000 m² grosse Aussenfläche mit einer grossen Auswahl an Bars und Restaurants mit Sitzmöglichkeiten im Freien sowie Pools und Deckflächen zum Entspannen und Sonnenbaden.
  • Sechs atemberaubende Swimmingpools mit einem erweiterten Sonnendeck, darunter ein spektakulärer neuer Infinity Pool und zwei neue Infinity Whirlpools.
  • Eine 540 Meter lange Aussenpromenade kurz über den Wellen, ideal für einen Aperitif und ein Abendessen unter den Sternen oder für einen Spaziergang an der frischen Seeluft.
  • Der grösste und luxuriöseste MSC Yacht Club der Flotte erstreckt sich über 3.000 m² auf vier Decks mit zwei glamourösen neuen Owner‘s Suiten.
  • 11 verschiedene Arten von Kabinen und Suiten mit Balkon, darunter die begehrten Heck-Suiten, 50 Terrassen-Suiten mit erweiterten, bis 15 m² grossen Balkonen und 32 verschiedene Suiten mit privatem Whirlpool im Freien.

Mit einer Länge von 339 Metern wird das neue Flaggschiff der Schweizer Reederei das längste Schiff der Flotte und das grösste Schiff sein, das jemals in Italien gebaut wurde. Die italienische Werft Fincantieri, einer der weltweit grössten Schiffbaukonzerne und führend im Design und Bau von Kreuzfahrtschiffen, hat den neuen Prototypen entwickelt und konstruiert.

Zu den herausragenden Designelementen gehören die spektakuläre Bridge of Sighs (Seufzerbrücke) mit Glasboden, die über das Heck hinausragt und sich an einem einzigartigen Aussichtspunkt auf Deck 16 befindet – 22 Meter über dem Infinity Pool auf Deck 8 – sowie atemberaubende Panoramaaufzüge am Heck und stilvolle Glasboden-Brücken auf beiden Seiten des Schiffes auf der Uferpromenade. Auch der Wasserspass an Bord wurde auf ein ganz neues Niveau gehoben. Spannende Weiterentwicklungen und neue Bordangebote wurden für alle sechs Pools geschaffen.

Essen und Trinken unter freiem Himmel

Eine grosse Auswahl an brandneuen Bar- und Café-Outdoorbereichen laden ein, den Kaffee und den Cocktail an der strahlenden Sonne oder unter dem Sternenhimmel zu geniessen.

  • Auf der MSC Seashore erhält der sogenannte Chef's Court einen neuen Standort. Die Fläche, auf der die fünf Spezialitätenrestaurants untergebracht sind, wird auf Deck 8 verlegt. Die neue Positionierung der Spezialitätenrestaurants ermöglicht einen noch besseren Meerblick.
  • Das bei MSC Cruises beliebte Steakhaus Butcher's Cut bietet erstmals Sitzgelegenheiten im Freien auf der charakteristischen Aussenpromenade.
  • Das Buffetrestaurant der MSC Seashore umfasst nun auch eine neue Outdoor-Sitzgelegenheit am Heck für ein Abendessen im Freien.
  • Die Sky Bar ermöglicht es den Gästen, ihr Essen unter dem Sternenhimmel zu geniessen oder am Abend bei einem Drink am höchsten Punkt des Schiffes zu entspannen.
  • Aurea-Gäste können das exklusive Top 19 Sonnendeck mit schickem Outdoor-Loungebereich und eigener Bar geniessen.

Nicht fehlen darf natürlich der MSC Yacht Club. Dieser ist ideal für anspruchsvolle Gäste, die ein gehobenes All-Inclusive-Kreuzfahrterlebnis mit viel Privatsphäre, Exklusivität und 24-Stunden-Butler-Service suchen und gleichzeitig das Wellness- und Unterhaltungsangebot eines grossen Schiffes geniessen möchten. Die Gäste können sich in der eleganten, Club eigenen Top Sail Lounge, direkt über der Brücke, mit einem grandiosen Meerblick entspannen. Oder sie speisen im privaten Gourmet-Restaurant mit einzigartigem Panoramablick und Aussenfläche, über die das Restaurant auch mit der Top Sail Lounge verbunden ist. Zudem wurde das private Pool- und Sonnendeck wurde verbessert und noch einmal erweitert.

Die Anzahl der Deluxe-Suiten im MSC Yacht Club wurde ebenfalls erhöht und umfasst nun 131 Suiten in fünf Kategorien, darunter die traditionellen Interieur-, Deluxe- und Royal-Suiten sowie 41 neu eingeführte Deluxe-Grand-Suiten mit extra viel Platz und einem begehbaren Kleiderschrank sowie zwei brandneue Owner‘s Suites.

Geplant sind Mittelmeer- und Karibik-Routen

Nach ihrer Indienststellung im August 2021 und einer Eröffnungssaison im Mittelmeer, in der sie die italienischen Häfen Genua, Neapel, Messina sowie Valletta auf Malta, Barcelona in Spanien und Marseille in Frankreich anläuft, nimmt die unverwechselbare MSC Seashore Kurs auf die USA, wo sie ihren Heimathafen in Miami haben wird.

Ab November 2021 wird die MSC Seashore auf 7-Nächte-Routen in der östlichen und westlichen Karibik und auf den Bahamas unterwegs sein und dabei auch Ocean Cay MSC Marine Reserve anlaufen, die neue Privatinsel und Naturparadies von MSC Cruises auf den Bahamas.

(TN)