Cruise

VIVA_TIARA.jpg
Der Bau der Viva One wird aufgrund der Corona-Pandemie auf das Jahr 2022 verschoben. Bild: Viva Cruises

Vier Schiffe von Viva Cruises sind 2021 ganzjährig unterwegs

Auch wenn die Schiffe von Viva Cruises bedingt durch den Lockdown momentan noch stillstehen, bereitet sich das Unternehmen weiterhin auf die kommende Saison vor. 2021 wird die Viva Cruises-Flotte um drei bekannte Schiffe erweitert.

MS Robert Burns, MS Treasures und MS Inspire bekommen dieses Jahr einen neuen Namen sowie das Viva Cruises-Branding. Schon im vergangenen Jahr stiessen die Schiffe Treasures und Inspire auf grosse Beliebtheit bei den Gästen von Viva Cruises. Ab 2021 werden die Schiffe nun ganzjährig auf den Flüssen  unterwegs sein und passend dazu die neuen Namen Viva Treasures und Viva Inspire tragen.

Die Robert Burns, die im vergangenen Jahr ebenfalls bereits von Viva Cruises eingesetzt wurde, wird in Anlehnung an das Motto des Veranstalters «Enjoy the Moment» zur Viva Moments umbenannt und fester Bestandteil der Flotte. Die Viva Moments wird den geplanten ersten Neubau Viva One ersetzen und alle Reisen in 2021 übernehmen.

Aufgrund der aktuellen Lage und den damit verbundenen freien Kapazitäten an Premiumschiffen der Scylla AG ist es die wirtschaftlich sinnvollere Lösung, den Neubau von Viva One auf das Jahr 2022 zu verschieben. Zusammen mit der Viva Tiara erweitert das Unternehmen seine Flotte somit auf vier Schiffe, die das ganze Jahr für den Veranstalter unterwegs sind.

(TN)