Cruise

VivaTiara2_%C2%A9VIVACruises-4d3a254b.jpg
Die VIVA Tiara fährt auf Rhein und Donau - jetzt noch etwas flexibler. Bild: VIVA Cruises

Viva Cruises ändert die Zahlungs- und Umbuchungs-Bedingungen

Wenig Anzahlung, komplette Zahlung erst drei Wochen vor Reiseantritt.

Die Düsseldorfer Reederei Viva Cruises startet mit neuen Zahlungs- und Umbuchungsmodalitäten ins Jahr 2021. Diese gelten für alle Fluss- und Hochseereisen bei Buchung bis 30. April 2021.

Die neuen Zahlungsbedingungen enthalten demnach eine Anzahlung in Höhe von 100 Euro pro Person, welche nach Erhalt der Rechnung fällig ist. Die Restzahlung ist dann bis 21 Tage vor Abfahrt zu begleichen. Eine kostenlose Umbuchung ist ebenfalls bis 21 Tage vor Abfahrt möglich. «Aufgrund der anhaltenden aktuellen Lage empfehlen wir unseren Gästen zu ihrer eigenen Sicherheit den Abschluss einer Reiseversicherung mit Corona-Schutz unseres Partners HanseMerkur», erklärt Andrea Kruse, Geschäftsführerin von Viva Cruises.

Das Hygienekonzept «VIVA’s Checkliste», welches sich 2020 bereits auf den Flussreisen von VIVA Cruises bewährt hat, wird der jeweilig aktuellen Situation und den geltenden Vorschriften angepasst und bei allen Reisen umgesetzt. Weiterhin haben die aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Viva Cruises ihre Gültigkeit. Ausserdem hält der Veranstalter Viva Cruises ein Special für Alleinreisende bereit: Bei Buchung der Reisen mit der MS Seaventure bis 31. Januar 2021 fallen lediglich zehn Prozent Einzelkabinenzuschlag (limitiertes Kontingent) an.

(TN)