Cruise

Mittelmeer_Piräus_Tui.jpg
Wer im September eine Kreuzfahrt mit Tui macht, kann von Landgängen, wie hier in Piräus, profitieren. Bild: HO

Per Kreuzfahrt die griechische Inselwelt erkunden

Ab dem 13. September steuert TUI Cruises die griechischen Inseln an - auch Landgänge sind unter gewissen Voraussetzungen möglich.

Die «Blauen Reisen» gehen in die Verlängerung: Nach einem erfolgreichen Auftakt mit Reisen durch Nord- und Ostsee und ohne Zwischenfälle, stechen die «Mein Schiff 1» und die «Mein Schiff 2» auch im September weiter von Hamburg und Kiel aus in See. Neu zu den Nord- und Ostsee-Reisen kommen ab September 7-tägige Kreuzfahrten ab und bis Kreta mitsamt Landausflügen hinzu.

Auf den Reisen mit der «Mein Schiff 6» ab und bis Kreta können die Gäste die Zeit auf dem Schiff mit allen Restaurants und Bars, Kulturangeboten und Sportmöglichkeiten geniessen. Auch können Passagiere erstmals wieder Land und Leute erleben: Damit die hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards auch hier eingehalten werden, erfolgen die Landgänge von Piräus, Kreta und Korfu aus bis auf weiteres ausschliesslich durch, von TUI Cruises vermittelten, organisierten Landausflügen. Das Ausflugsprogramm für die 7-tägigen Reisen durch die griechische Inselwelt ist voraussichtlich ab dem 24. August verfügbar. Mit maximalen Ausflugskapazitäten soll jeder Gast die Möglichkeit auf einen Landgang haben, und so die Chance haben ein Stück vom griechischen Spätsommer mit nach Hause nehmen zu können.

Reisen mit der «Mein Schiff 6» werden ausnahmslos als Gesamtpaket inklusive An- und Abreise im eigenen gecharterten Flugzeugen angeboten. So stellt TUI Cruises sicher, dass die hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards nicht nur an Bord der Schiffe, sondern über die gesamte Reise hinweg, eingehalten werden. Um unkontrollierte Kontaktpunkte mit anderen Reisenden zu vermeiden, ist eine individuelle Anreise nicht möglich.

Negatives Coronavirus-Testergebnis ist ein Muss, um an Bord der Tui-Schiffe mitfahren zu dürfen

Mit dem Start längerer Kreuzfahrten mit Landgängen geht die Hamburger Reederei einen Schritt weiter und auf Nummer sicher: Für vorerst alle weiteren Abfahrten der Mein Schiff Flotte – mit Abreisen ab September - benötigen Gäste ein negatives COVID-19-Testergebnis. Die Kosten hierfür sind bereits im Reisepreis inkludiert.

Hygiene- und Sicherheitsmassnahmen wurden angepasst: Beispielweise gilt für alle an Bord, das Ausfüllen eines Gesundheitsfragebogens sowie tägliche Temperaturchecks für Gäste und Besatzungsmitglieder. Um die an Land üblichen Abstandsregeln einhalten zu können, ist die Passagierkapazität an Bord zum Start auf maximal 60 Prozent begrenzt.

(NIM)