Cruise

Expedition_Cruises.jpg

Globoship geht mit neuen Expeditionskreuzfahrten an den Start

Der Schiffreiseveranstalter lanciert kleine, familiäre Expeditions-Kurzreisen ab Hamburg.

Die Coronavirus-Pandemie hat die Cruise-Industrie fest im Griff. Deshalb müssen neue und innovative Ideen her. Globoship bietet nun Kurzexpeditionen mit kleinen, familiären Schiffen ab Hamburg an.

Mischa Niederl, CEO vom Schiffreiseveranstalter Globoship, erklärt: «Die Reederei Adler hat
die beschäftigungslose, nur 48 Gästen Platz bietende «Quest» für zwei Monate gechartert und
bietet fünftägige Reisen ab Hamburg nach Helgoland und zu den nordfriesischen Inseln an,
inklusive Zodiac-Fahrten und wissenschaftlichen Vorträgen an Bord.»

Hapag-Lloyd-Cruises bieter ebenfalls mit zwei Schiffen solche Kurzreisen ab Hamburg an. Die Schiffe fahren in die norwegischen Fjorde oder umrunden die dänische Halbinsel. Während sich die «Quest» im Dreisterne-Segment bewegt, schmücken sich die beiden Schiffe von Hapag-Lloyd Cruises mit fünf Sternen.

Unter diesem Link finden Sie eine Übersicht zu den aktuellen Cruises.

(NWI)