Cruise

RCCL_maja-petric.jpg
Ausflug ins Weingut gefällig? Nachhaltige Touren gehören nun ins Portfolio von Royal Caribbean Cruises. Bild: Maja Petric

Royal Caribbean bietet auf Nachhaltigkeit ausgelegte Erlebnistouren an

Rund 1400 nachhaltigen Ausflüge werden über speziell zertifizierte Reiseveranstalter aus ganz Europa - jedoch nicht aus der Schweiz - angeboten.

Bei Royal Caribbean Cruises Ltd. sind ab sofort insgesamt 1400 nachhaltige Touren von der Karibik bis zum Mittelmeer buchbar. Diese speziellen Touren, welche von zertifizierten nachhaltigen Reiseveranstaltern angeboten werden (siehe Bild unten) sind für Gäste aller Schiffe der Royal Caribbean Cruises Ltd. (RCL) Markenfamilie – darunter Royal Caribbean International, Celebrity Cruises und Azamara – erhältlich. Diese bieten einzigartige Erlebnisse auf der ganzen Welt: vom Kajakfahren an der Westküste Mallorcas bis hin zu einer Tour auf einem unterirdischen Fluss in Cozumel sowie einer Weinlese auf dem Weingut Pizzorno in Montevideo (Uruguay).

«Unsere Gäste entdecken gerne neue Kulturen und Orte und wir wollen unseren Teil dazu beitragen, dass sich diese Destinationen weiterhin erfolgreich entwickeln», sagt Roberta Jacoby (Managing Director, Global Tour Operations, Royal Caribbean Cruises Ltd.), «die  Reiseveranstalter und das Team des Global Sustainable Tourism Council haben gemeinschaftlich zusammengearbeitet, um dieses Ziel zu erreichen.»

Die Einbindung in das Portfolio der weltweit für RCL tätigen unabhängigen Reiseveranstalter war ein wichtiger Bestandteil des Programms. Zusammen mit GSTC (Global Sustainable Tourism Council) führte das firmeneigene Team der Global Tour Operations Veranstaltungen durch, um seine Reiseveranstalter über das Engagement des Unternehmens, die Bedeutung von Zertifizierungen und nachhaltigen Abläufen sowie den Prozess zur Zertifizierung durch eine der akkreditierten Zertifizierungsstellen von GSTC zu informieren. Die GSTC-Standards gliedern sich in vier Hauptthemen: effektive Nachhaltigkeitsplanung, Maximierung des sozialen und wirtschaftlichen Nutzens für die lokale Gemeinschaft, Verbesserung des kulturellen Erbes und Verringerung der negativen Auswirkungen auf die Umwelt. Das Team arbeitete mit dem vom GSTC akkreditierten Zertifizierer Travelife zusammen, deren Trainingsmaterialien und Reporting-Tools den Reiseveranstaltern helfen, die GSTC-Zertifizierung zu erlangen. Darüber hinaus erhielten Reiseveranstalter die Möglichkeit zur Teilnahme an Webinaren sowie Seminaren auf Branchenmessen.

Im Jahr 2016 hatte RCL eine Partnerschaft mit dem WWF (World Wildlife Fund) verkündet, welche die Nachhaltigkeitsleistungen weiter voranbringen sollte. Die beschlossenen ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele teilen sich in die folgenden drei Schlüsselbereiche: Emissionsreduzierung, nachhaltige Lebensmittelversorgung und Destinationsverantwortung.

(JCR)