Cruise

Rendering_Neues_Schiff_Kroatien1.jpg
So wird die Excellence Adria aussehen, mit welcher ab April 2020 Gäste von Reisebüro Mittelthurgau durch die Inselwelt Kroatiens fahren. Bild: Reisebüro Mittelthurgau

«Es gibt eine starke Nachfrage für aussergewöhnliche Cruise-Produkte»

Von Jean-Claude Raemy

Stephan Frei, Geschäftsführer von Reisebüro Mittelthurgau, äussert sich zur neuen «Excellence Adria» und dem Kreuzfahrtprogramm 2020 entlang Kroatiens Küste.

Stephan Frei

Herr Frei, mit dem Yachtcruiser «Excellence Adria», der 2020 in Dienst geht, ist ihnen ein Coup gelungen. Was waren die Überlegungen zu diesem Launch?

Im Prinzip bieten wir seit mehreren Jahren schon kleine Yacht-Kreuzfahrten in der Adria an. Wir werden auch im kommenden Jahr die «Romantic Star» weiterhin im Angebot haben. Wir hatten aber auch schon lange geplant, mit der eigenen Marke aktiv zu werden – diese Möglichkeit hat sich nun ergeben.

Haben Sie den Bauauftrag gegeben?

Dem ist so. Gebaut wird die «Excellence Adria» von Jure Rakuljic, welcher auch Eigentümer ist. Wir haben aber den Bau in Auftrag gegeben und klare Richtlinien vorgegeben hinsichtlich Qualität von Schiff und Crews, und bringen unsere eigene Qualität beim Service und den Routings mit ein. Das Schiff betreiben wir für fünf Jahre im Vollcharter, natürlich mit Option auf Verlängerung.

Warum haben Sie dieses schon vor langer Zeit angedachte Projekt erst jetzt kommuniziert?

Jetzt haben wir unseren Katalog lanciert, die Kunden buchen jetzt ihre Kreuzfahrten 2020, so war es passend. Wir haben nicht eine derart lange Vorlaufzeit bei Schiffsankündigungen wie grosse, herkömmliche Reedereien.

Auch das Schiff ist nicht herkömmlich. Was dürfen Kunden erwarten?

Die «Excellence Adria» kreuzt ab dem 16. April 2020 bis in den Oktober hinein in der Adria; gemeinsam mit der «Romantic Star» werden sechs Routen bedient. Die Paraderoute der «Excellence Adria» führt ab Rijeka – nota bene Kulturhauptstadt Europas 2020 – durch die dalmatinische Inselwelt bis nach Kotor in Montenegro und zurück nach Dubrovnik, wo ausgeschifft wird. Diese Route gibt es auch in der umgekehrten Richtung. Man kommt an bekannten Inseln wie Krk oder Rab vorbei, kann aber auch in der Inselwelt der Kornaten anlegen, was sonst nur Segelschiffe oder Yachten, sicher aber keine grösseren Kreuzfahrtschiffe können. Auch auf Mljet oder Korçula sind Stopps vorgesehen.

«Man kann auch in der Inselwelt der Kornaten anlegen, was grössere Kreuzfahrtschiffe nicht können.»

Was ist alles im Angebot von Reisebüro Mittelthurgau enthalten?

Die Flüge und Transfers sind inkludiert, ebenso alle Ausflüge und das Wifi an Bord. Für die Verpflegung gilt als Basis Halbpension, das wünschen unsere Kunden in der Regel so, weil dies gewisse Freiheiten erlaubt und man so in den schönen kroatischen Hafenstädten auch mal frei Abendessen kann.

Preislich liegen wir immer noch tiefer als Luxuskreuzfahrten, und dies mit einem einzigartigen Erlebnis auf einem Schiff mit maximal 37 Passagieren.

Erfolgte der stärkere Fokus auf die Adria infolge von Kundendruck?

Wir haben die Kapazität 2020 gemessen am aktuellen Jahr um rund 50 Prozent erhöht. Ja, es gibt eine starke Nachfrage für das Mittelmeer und für Kroatien im Speziellen, es gibt aber auch eine starke Nachfrage für aussergewöhnliche Cruise-Produkte. Dies können wir mit unserem neuen Angebot zufriedenstellen.


Die Yachtkreuzfahrten mit der «Excellence Adria» sind bereits buchbar. Details entnehmen Sie dem aktuellen Katalog «Kroatische Adria 2020 auf kleinen Luxusschiffen».

Auch mit der «Romantic Star» wird in der Adria gekreuzt - darunter an entlegene Orte wie Skradin (Bild) nahe Sibenik, wo herkämmliche Kreuzfahrttouristen nicht hinkommen. Bild: Reisebüro Mittelthurgau