Cruise

PONANT L'Austral in Französisch-Polynesien (c) Studio Ponant - Nathalie Michel.jpg
Die «L'Austral» in Französisch-Polynesien. Bild: Studio Ponant/Nathalie Michel

Ponant hat neuen Katalog für Winter 2020-21 vorgestellt

Die Reederei bietet unter anderem zehntägige Kreuzfahrten in Französisch-Polynesien an.

Die französische Kreuzfahrtreederei Ponant startet mit dem neuen Katalog in die Wintersaison von September 2020 bis Mai 2021. Auf fast 200 Seiten warten mehr als 130 Abfahrten und die aus elf Kreuzfahrtyachten bestehende Flotte, darunter die sechs speziell für Expeditionskreuzfahrten konzipierten «Ponant Explorers», darauf, entdeckt zu werden.

Vom Tuamotu-Archipel im Südpazifik zum Amazonas, von der Antarktis nach Madagaskar, von Peru zur Arabischen Halbinsel bringt Ponant ihre Gäste wieder zu den entlegensten Regionen dieser Welt. Zudem hat die französische Kreuzfahrtreederei zahlreiche brandneue Routen im Programm, darunter eine Fahrt zu den Austral-Inseln in der Südsee oder zu den Malediven sowie spannende Reiseziele in Kooperation mit National Geographic.

Routenhighlights im Winter 2020/2021

Der Fahrplan von Ponant für die Saison von September 2020 bis Mai 2021 hält einige Highlights bereit. Dazu gehören die zehntägigen Kreuzfahrten in Französisch-Polynesien mit der «Le Boréal» und der «Le Soléal». Bei zwei Abfahrten bringt diese einzigartige Reise die Gäste zu einem der authentischsten Archipele Polynesiens: den Austral-Inseln.

Ebenfalls neu im Programm: Eine neuntägige Reise zu den Malediven. Die «Le Lapérouse» führt die Reisenden ab Sri Lanka auf die Malediven. Die 13-tägige Expeditionskreuzfahrt in Kooperation mit National Geographic im März 2021 ist ein weiteres Highlight des neuen Katalogs. Entlang der Küste Argentiniens und Chiles entdecken die Gäste der «Le Boréal» Patagonien und die chilenischen Fjorde.

(JCR)