Cruise

MS-Spitsbergen-Djúpivogur-Iceland-HGR-137780- Photo_Camille_Seaman.JPG
Die MS Spitsbergen vor der Küste Islands: Das Angebot an Expeditions-Seereisen wird deutlich ausgebaut. Bild: Camille Seaman/Hurtigruten ASA

Neun neue Häfen für die Expeditions-Seereisen mit Hurtigruten

Mit dem Norwegen-Programm für die Saison 2021/2022 baut Hurtigruten vor allem das Angebot an Expeditions-Seereisen an der norwegischen Küste aus.

Die norwegische Reederei Hurtigruten hat ihr Norwegen-Programm für die Saison 2021/2022 präsentiert. Darin kann wie üblich zwischen den traditionellen Postschiffreisen entlang der norwegischen Küste mit 34 Anlaufhäfen und zwischen Expeditions-Seereisen mit Fokus auf Norwegen ausgewählt werden. Für Letztere kann man auch bereits in Hamburg an Bord gehen. Der Buchungsstart für all diese Reisen ist am gestrigen 27. August erfolgt.

Durchgeführt werden die neuen Expeditions-Seereisen mit den derzeitigen Schiffen Trollfjord, Finnmarken und Midnatsol, welche durch umfangreiche Umbauten zu Hybrid-Expeditionsschiffen umgerüstet werden und nach Abschluss der Arbeiten umbenannt werden. Aus der Trollfjord wird die «MS Maud», aus der Finnmarken wird die «MS Otto Sverdrup» und aus der Midnatsol wird die «MS Eirik Raude».

Die neuen Expeditions-Seereisen kombinieren die Magie der Fjorde mit einer breiten Auswahl an aufregenden Aktivitäten, hohem Komfort und leckerem Essen. Alle Reisen beinhalten zudem gemeinsame Erkundungstouren mit den hochqualifizierten Hurtigruten Expeditionsteams. Ausserdem erhalten die drei Expeditionsschiffe die für Hurtigruten charakteristischen «Science Center», die mit modernster Technologie und wissenschaftlicher Ausrüstung ausgestattet werden. Diese Edutainment-Bereiche an Bord sollen gemeinsames Lernen und Entdecken ermöglichen.

Insgesamt neun neue Häfen wurden für die Expeditions-Seereisen von MS Maud, MS Otto Sverdrup und MS Eirik Raude ausgewählt, die exklusiv von Hurtigruten jeweils zur besten Reisezeit angefahren werden. Diese neun Häfen werden, je nach Saison und Einschiffungshafen, mit bekannten Hurtigruten Häfen kombiniert, um ein bestmögliches Reiseerlebnis zu schaffen. Die neuen Routen der Expeditions-Seereisen führen unter anderem zu den folgenden Häfen: Lofoten (Reine & Å), Vesterålen, Senja, Lyngen Alpen, Havnnes, Træna, Alta, Fjærland, Narvik sowie Stavanger.

(JCR)