Cruise

NCL_neueRouten.jpg
Die Norwegian Jade hält nächstes Jahr Kurs auf Santorin. Bild: Norwegian Cruise Line

NCL präsentiert die neuen Routen

Ab 2020 hat die Reederei Norwegian Cruise Line vier neue Anlaufhäfen, Abfahrten ab Athen mit der Norwegian Jade und Asien-Kreuzfahrten mit der Norwegian Spirit und Norwegian Sun im Angebot.

Von Bug bis Heck wurde die Norwegian Spirit für mehrere Millionen Franken auf den neusten Stand gebracht und kehrt nun zurück nach Asien - mit neuen Routen im Gepäck. Auf den neun- bis fünfzehntägigen Kreuzfahrten läuft sie vier neue Anlaufhäfen an: Beppu, Kumamoto, Niigata und Nagoya in Japan. Ausserdem werden Shanghai, Taiwan oder Tokio besucht – wo nächstes Jahr die Olympischen Sommerspiele stattfinden und NCL-Gäste die Möglichkeit haben, diese zu erleben.

Die Norwegian Sun feiert nächstes Jahr ihr Alaska-Comeback. Ansteuern wird sie während neun- bis zwölftägigen Reisen ab Seattle zum Beispiel die Häfen Glacier Bay, Hubbard Glacier, Juneau und Ketchikan in Alaska. Ausserdem bleibt den Gästen genug Zeit, Icy Strait Point zu erkunden, eines der schönsten Reiseziele in Alaska. Das Schiff wurde im April 2018 renoviert und verfügt nun über moderne und neu gestaltete Kabinen. Zudem wurden die öffentlichen Bereiche, darunter die Lounges, ausgebaut.

Für die Norwegian Jade steht ein Umzug in den neuen Heimathafen von NCL in Athen an. Von dort aus nimmt das Kreuzfahrtschiff Kurs zu den griechischen Inseln, Italien und den Mittelmeerraum. Häfen, die angesteuert werden, sind beispielsweise Monte-Carlo (Monaco), Pisa oder die griechische Insel Mykonos.

Buchbar sind die Angebote von Norwegian Cruise Line in jedem Reisebüro, über die Website, die Hotline +49 (0)611 36 07 oder per E-Mail an reservierung@ncl.com.

(TN)