Cruise

MSC_Seashore.jpg
Reisen auf der MSC Seashore im Mittelmeerraum können ab sofort gebucht werden. Bild: MSC Cruises

Die MSC Seashore ist jetzt buchbar!

Ab Juni 2021 kreuzt das neue Schiff von MSC Cruises im Mittelmeer und kann ab sofort gebucht werden.

7-Nächte Kreuzfahrten nach Barcelona, Marseille, Genua, Neapel, Messina und Valetta führt die MSC Seashore ab dem 13. Juni 2021 durch. Es ist das dritte Schiff von MSC Cruise, das mit der neuen Seaside-Klasse ausgestattet ist; es bietet mehr Kabinen sowie öffentliche Flächen. Mitglieder des MSC Voyagers Club können die Reise ab sofort buchen und profitieren von zusätzlichen fünf Prozent Rabatt. Für die restlichen Kreuzfahrt-Fans sind die Vertriebskanäle ab 11. Juli geöffnet und auch sie erhalten fünf Prozent Reduktion.

«Jedes Schiff, das wir bauen, ist anders. Die MSC Seashore ist eine Weiterentwicklung des innovativen Seaside-Prototyps. Durch die Erweiterung des Schiffes können wir mit neuen Bordangeboten, Kabinentypen und einer Überarbeitung der vorhandenen Angebote ein einzigartiges Gästeerlebnis schaffen. Die MSC Seashore bietet den Gästen unzählige Möglichkeiten, das Meer intensiv zu erleben und noch mehr Gründe, die Schönheit des Mittelmeers zu geniessen», sagt Gianni Onorato, Chief Executive Officer von MSC Cruises.

Das Schiff ist 16 Meter länger als die bisherigen und verfügt über eine doppelstöckige Show-Lounge. Ausserdem wurden Kinderbereich und Wasserpark erweitert und ausgebaut. Aurea-Gäste erwartet ein brandneues Kulinarikkonzept und alle Gäste profitieren von einem neuen A-la-Carte Restaurant. Durch die Verlegung des Buffet auf Deck 16, geniesst man das Mittag-und Abendessen mit Weitblick auf das Meer.

Die Umwelt liegt MSC Cruises am Herzen, deshalb wird das neue Schiff mit den neusten Technologien ausgestattet. Unter anderem wird ein Abgasreinigungssystem für saubere Emissionen (EGCS oder Scrupper) und eine fortschrittliche Abwasseraufbereitungsanlage eingebaut. Zusätzlich setzt die Reederei auf LED-Beleuchtungen für Energieeinsparung. Darüber hinaus wird das Schiff mit einem SCR-Katalysator (Selective Catalytic Reduction) ausgestattet, der Stickoxide (NOx) in harmlosen Stickstoff (N) und Wasser umwandelt.

(NWI)