Cruise

charcot.jpg
Die Reederei Ponant steht für höchsten Komfort an Bord sowie französische Lebensart. Bild: HO

Auf zum Eis mit dem Polarexpeditionsschiff Le Commandant-Charcot

Die Reederei Ponant lanciert die Arktis-Kreuzfahrten für den Sommer 2021.

Le Commandant-Charcot der Kreuzfahrtreederei Ponant wird im Mai 2021 Richtung Ostküste Grönlands steuern und weiter Richtung Spitzbergen bis zum geographischen Nordpol. Eine weitere Cruise führt ab Island nach Alaska über die legendäre Nordwestpassage.

Dank eines innovativen Streckenführungsprogrammes und eines verstärkten Schiffsrumpfes mit Eisklasse PC2 gelangt Le Commandant-Charcot in die Meere und Ozeane, die das Packeis für herkömmlich gebaute Passagierschiffe ganzjährig unzugänglich macht und somit nicht nur zum geographischen Nordpol, sondern auch in entfernte Teile der Antarktis wie das Rossmeer oder die Inseln Charcot und Peter I.

Dieses Polarexpeditionsschiff ist mit einem Elektro-Hybrid- und Flüssiggas-Antrieb (LNG) ausgestattet und verfügt über die neuesten Technologien im Bereich Umweltschutz. Alle Kreuzfahrten in die Arktis im Sommer 2021 sind ab sofort im Reisebüro oder online unter www.ponant.com buchbar.

Ein Preisbeispiel eine Fahrt auf der Commandant-Charcot: ab Longyearbyen bis Reykjavik, 24. Juli bis 08. August 2021, 16 Tage/15 Nächte, ab 24.470 Euro pro Person, bei Doppelbelegung.

(TN)