Cruise

NCL Bliss Ketchikan Alaska.jpg
Mit dem neuen All-Inclusive-Modell will NCL noch mehr Freiheit und Flexibilität für die Gäste an Bord schaffen. Bild: NCL

NCL mit neuem All-Inclusive-Angebot

Ab April können NCL-Gäste zwei aus fünf möglichen Inklusiv-Paketen wählen – ganz nach eigenen Präferenzen.

Norwegian Cruise Line (NCL) führt mit «Free at Sea» ein neues Upgrade-Modell für den europäischen Markt ein. Ab dem 2. April 2019 können sich NCL-Gäste für das neue Angebot für den Preis von 99 Euro entscheiden. Auf einer siebentägigen Kreuzfahrt können die Passagiere zwei Inklusiv-Pakete aus den folgenden fünf wählen:

  • Getränkepaket, das alkoholische und nicht alkoholische Premiumgetränke bis zu 15 Dollar pro Glas beinhaltet
  • Spezialitätenrestaurantpaket
  • Internet-Paket
  • Landausflugspaket mit Guthaben von 50 Dollar pro Kabine und Hafen
  • Freunde & Familie zahlen nur die Steuern (gilt ab dem dritten Gast in der Kabine und auf ausgewählten Kreuzfahrten

«Mit ‹Free at Sea› führen wir unser Markenversprechen von maximaler Freiheit und Flexibilität auf See konsequent fort und heben uns zudem von den pauschalen Inklusiv-Angeboten im Markt ab«, erklärt Kevin Bubolz, Managing Director Europe bei NCL. «Wir alle möchten auf Reisen unsere Individualität und unsere persönliche Vorstellung eines idealen Urlaubs leben. Seit der Einführung von Freestyle-Cruising ist das unsere Vision und mit ‹Free at Sea› erreichen wir nun das nächste Level.»

In Suiten und Kabinen im The Haven by Norwegian sowie in den Concierge-Kategorien an Bord der Norwegian Joy sind alle «Free at Sea»-Komponenten bereits im Reisepreis inbegriffen.

(TN)