Cruise

PONANT unterwegs im Sommer © PONANT - Nicolas Matheus.jpg
Neben bekannten Routen stehen im Sommer 2020 auch brandneue Fahrten auf dem Programm. Bild: Ponant/Nicolas Matheus

Ponant geht mit elf Schiffen an den Start

Neuer Katalog, neue Schiffe, neue Routen: Die französische Reederei Ponant präsentiert die Neuheiten für die Sommersaison 2020.

Die französische Kreuzfahrtreederei legt einen den neuen Katalog für die Sommersaison von April bis November 2020 auf. Darin zu finden sind mehr als 100 Abfahrten. Ponant ist erstmals mit elf Schiffen unterwegs: Die Reederei begrüsst «Le Bellot» und «Le Surville» neu in der Flotte, die letzten beiden von insgesamt sechs Schiffen der neuen Ponant-Explorers-Serie.

Ponant ist bekannt für ein Mischung aus persönlicher Atmosphäre, Eleganz und top Service. Neben den beliebten Reiserouten wie diejenigen durch das Baffin- oder das Mittelmeer, entlang der keltischen Küsten oder zu den Hauptstädten der Ostsee, hat das Kreuzfahrtunternehmen für die Sommersaison 2020 weitere neue Routen entwickelt.

Eine der neuen Routen ist die neuntägige Kreuzfahrt entlang des Sankt-Lorenz-Stroms in Kanada. Die «Le Champlain» beginnt ihre Fahrt auf der Insel Saint-Pierre und führt die Gäste bis zum Ontariosee. Ebenfalls neu im Programm: Eine 15-tägige Expeditionskreuzfahrt in Kooperation mit National Geographic in das Ochotskische Meer. Die «Le Soléal» bringt die Reisenden in den fernen Osten Russlands, wo sie sich von der Einzigartigkeit dieser wenig besuchten Wildnis begeistern lassen können. Im Bereich Ozeanien gehört die 16-tägige tropische Expeditionskreuzfahrt durch das Malaiische Archipel zu den Neuheiten. An Bord der «Le Lapérouse» entdecken die Passagiere eine Vielfalt einzigartiger Destinationen, begegnen alten Völkern, erforschen die Meeresökosysteme mit der weltweit grössten biologischen Vielfalt und entdecken historische Orte.

Alle Kreuzfahrten sind bereits unter www.ponant.com sowie im Reisebüro buchbar.

(TN)