Cruise

MSC_BELLISSIMA.jpg
Feierliche Stimmung bei (v.l.) Pierfrancesco Vago (Chairman MSC Cruises), Mitarbeitern der Werft, Helen Huang (President MSC Greater China), Laurent Castaing und Elise Guerin (beide Chantiers de l'Atlantique). Bild: (c) Ivan Sarfatti/MSC Cruises

MSC Cruises hat die MSC Bellissima in Empfang genommen

Gleich zwei Meilensteine für MSC Cruises: In Saint-Nazaire wurde das neuste Schiff der Meraviglia-Generation in Empfang genommen und gleich auch die Münzzeremonie der MSC Virtuosa gefeiert.

Am Mittwoch (27. Februar) ist die «MSC Bellissima» offiziell von der Werft Chantiers de l’Atlantique mit Sitz in Saint-Nazaire (Frankreich) an MSC Cruises übergeben worden. Die feierliche Zeremonie fand in Anwesenheit von Gianluigi Aponte (Gründer und Executive Chairman, MSC Group), Pierfrancesco Vago (Executive Chairman, MSC Cruises), Laurent Castaing (General Manager, Chantiers de l’Atlantique) sowie weiteren regionalen und lokalen Behörden und Würdenträgern statt.

Die MSC Bellissima ist das jüngste Schiff der Meraviglia-Klasse. Bei 171'598 BRZ bietet es in 2217 Kabinen maximal 5686 Passagieren Platz (4434 bei Zweierbelegung) und kann auch bis zu 1536 Crewmitglieder aufnehmen. Das Schiff ist 315 Meter lang, 43 Meter breit und 65 Meter hoch. Das Schiff ist mit einigen der modernsten Umwelttechnologien ausgestattet: Dazu zählen unter anderem ein innovatives Abgasreinigungssystem (EGCS), eine fortschrittliche Abwasseraufbereitungsanlage, Prozesse, um den Ölaustritt aus Maschinenräumen zu verhindern, Ballastwasser-Aufbereitungsanlagen sowie verschiedene Energiesparmassnahmen wie etwa LED-Beleuchtung oder Wärmerückgewinnung.

Die MSC Bellissima verfügt darüber hinaus über modernste, Gäste-zentrierte Technologien. Sie ist das erste MSC Schiff, auf dem ZOE – der weltweit erste digitale Sprachassistent für die Kreuzfahrt – zum Einsatz kommt. Dieser Sprachdienst wird als neues Feature von MSC for Me in jeder Kabine verfügbar sein und kann an Bord Hunderte von Fragen über die Kreuzfahrt beantworten.

Feierliche Taufe am Wochenende

Die MSC Bellissima ist inzwischen in Southampton (England), wo am Samstag (2. März) die feierliche Schiffstaufe stattfindet. Am 4. März startet dann die Jungfernfahrt des Schiffes, die im italienischen Genua enden wird, dem neuen Heimathafen. Die MSC Bellissima wird ihre erste Saison im Mittelmeer verbringen, bevor sie im November für wöchentliche Reisen ab Dubai in die Emirate übersetzt. Nach der Wintersaison wird die MSC Bellissima im Frühling 2020 nach Asien verlegt.

Die MSC Bellissima ist übrigens das vierte Schiff, welches von MSC Cruises innerhalb von zwei Jahren in Dienst gestellt wird. Bis 2027 sollen noch 13 weitere Neubauten folgen, darunter vier Schiffe der World Class, die Platz für nahezu 7000 Gäste bieten, sowie vier Schiffe der deutlich kleineren Luxus-Klasse.

Nachdem sich aktuell drei Schiffe der Meraviglia-Generation zeitgleich auf der Werft im Bau befinden, gab es gleich noch Anlass für eine weitere Zeremonie: Am selben Tag fand mit der traditionellen Münzzeremonie die Kiellegung der MSC Virtuosa statt. Der Tradition nach legen zwei langjährige Mitarbeiter der Werft zwei Münzen als Zeichen für Glück und Segen auf die Pallung.

Die MSC Virtuosa soll im November 2020 an MSC Cruises übergeben werden und wird das vierte Schiff der Meraviglia-Klasse sowie das zweite der Meraviglia-Plus Klasse sein. Das Schiff wird über mehr Kabinen, weitläufigere öffentliche Flächen und neue Zusatzangebote verfügen.  

(JCR)