Cruise

aida1.jpg
Showpremiere YELLO, von links: Borris Brandt (AIDA), Boris Blank, Dieter Meier und Felix Eichhorn (President AIDA Cruises). Bilder: HO

Show mit Yello unterhält Passagiere der AIDAnova

«Do it!», «The Race» oder «Bostich» heissen die bekannten Yello-Songs: AIDAnova-Gäste erleben mit «Show me! YELLO!» ein rasantes Feuerwerk aus Tanz, Akrobatik und Multimedia-Show.

Die AIDAnova, seit letztem Dezember im Einsatz, begründet eine neue Schiffsklasse für AIDA Cruises und ihre amerikanische Muttergesellschaft Carnival Corporation. Ihr Bau hat knapp eine Milliarde Dollar gekostet. Neun solche Riesenschiffe mit 184‘000 BRZ, 337 Meter lang, 42 Meter breit, mit mehr als 2600 Kabinen für maximal 6600 Gäste will Carnival in den nächsten Jahren in Betrieb nehmen, drei davon für AIDA.

Ein solches Schiff verdient auch ein Unterhaltungsprogramm der Sonderklasse. Und seine Passagiere bekommen es, unter anderem dank dem weltberühmten Schweizer Musik-Duo Yello. «Show me! YELLO!» ist, «ein rasantes Feuerwerk aus Tanz und Akrobatik» zu Yello-Songs wie «Do it!», «The Race» oder «Bostich», wie AIDA-Unterhaltungschef Borris Brandt sagt. Eine riesige LED-Wand aus 11 beweglichen Teilen bietet spektakuläre Effekte und zeigt einen Zusammenschnitt von Yello-Musikvideos und Live-Auftritten. Zudem wurde für die Show im AIDA-eigenen Filmstudio in Hamburg St. Pauli eigens ein zwölfminütiger Film gedreht, der das Musikerduo Dieter Meier und Boris Blank vorstellt.

Während diese Multimedia-Show über die Bildschirme rast und den Zuschauern den Yello-Beat eingehämmert wird, geben acht Tänzerinnen, zwei Sportgymnastinnen und zwei Luftakrobaten in schrillen Spezialkostümen auf der Bühne ihre Live-Vorstellung. Auf der Vor-Premierenreise von AIDAnova Ende November 2018 erlebten Meier und Blank die Show-Pemiere an Bord des neuen AIDA Flaggschiffs: «Es war für uns immer eine grosse Freude zu sehen, wie Menschen zu unserer Musik tanzen und sie interpretieren. Diese Freude ist jetzt bei AIDA umso grösser, da jetzt sehr professionelle Künstler zu unserer Musik tanzen und zusammen mit den Bildern aus unserer Live-Show eine grosse Oper auf die Bühne zaubern», sagte Dieter Meier dazu.

(AKV)