Cruise

Hurtigruten_MS_Roald_Amundsen_Kirkefjord_Norge.jpg
Ab 2020 kreuzt das neue hybridbetriebenen Expeditionsschiff «MS Roald Amundsen» (Bild) während einer acht- bis 18-tägigen Reise durch die Wildnis Alaskas. Zum Abschluss der Alaska-Saison 2020 geht es dann durch die Nordwest-Passage. Bild: Hurtigruten

Mehr Alaska bei Hurtigruten

Die Reederei lanciert bereits die Kreuzfahrtsaison 2020/2021 – mit einer neuen Alaska-Route und einem ausgebauten Expeditions-Seereisen-Programm.

Die norwegische Reederei Hurtigruten erweitert das Expeditions-Seereisen-Programm 2020/2021 um eine Vielzahl neuer Ziele. So kreuzt ab 2020 das neue hybridbetriebenen Expeditionsschiff «MS Roald Amundsen» beispielsweise während einer acht- bis 18-tägigen Reise durch die Wildnis Alaskas. Zu den Höhepunkten dieser Reise zählen die legendäre Inside Passage und abgelegene Orte wie das malerische Petersburg. «Alaska passt perfekt zu Hurtigruten und unserem Expeditionsreisen-Konzept», sagt Hurtigruten-CEO Daniel Skjeldam, «wir werden dorthin fahren, wo die grossen Schiffe nicht hinkönnen und werden unsere Gäste über die üblichen Grenzen hinausbringen.»

Im Rahmen der Erweiterung des Alaska-Programms wird das Hybrid-Expeditionsschiff auf sieben Terminen in Alaska unterwegs sein. Zum Abschluss der Alaska-Saison 2020 fährt die «MS Roald Amundsen» dann durch die Nordwest-Passage – von Nome (Alaska) über Grönland nach Halifax. Im Jahr 2020 wird das zweite Hurtigruten-Expeditionsschiff, die «MS Fridtjof Nansen», erstmals eingesetzt. In der ersten Saison wird das Schiff die norwegischen Fjorde im Rahmen einer Reihe von Expeditionsreisen ab Hamburg erkunden. Anschliessend begibt sich die «MS Fridtjof Nansen» nach Grönland und Island, bevor sie Kurs in Richtung Antarktis nimmt und bis zum Südpolarkreis vorstossen will.

Hurtigruten-Gäste können aus total 31 Reisen zum eisigen Kontinent wählen. Die Antarktisreisen dauern zwölf bis 23 Tage und bieten die Möglichkeit, die Antarktis auf dem direkten Weg durch die Drake-Passage anzusteuern oder auf dem Weg dorthin mit der Erkundung der Falklandinseln und Südgeorgien zu kombinieren. Das Expeditions-Seereisen-Programm 2020/2021 umfasst ausserdem Russland mit Franz-Josef-Land, eine grosse Auswahl an Spitzbergen-Expeditionen, Warmwasserexpeditionen in die Karibik und mehrere Süd- und Mittelamerika-Reisen - darunter Mexiko und Baja California mit der «MS Roald Amundsen».

(YEB)