Cruise

MSC_Privatinsel1.jpg
Aktuell wird Ocean Cay in den Bahamas zur Privatinsel für MSC-Passagiere ausgebaut. Am heutigen Mittwoch (7. November) wurde mit der Pflanzung der ersten Bäume begonnen. Bilder: MSC

Die finale Bauphase auf der MSC-Privatinsel hat begonnen

Das «Ocean Cay MSC Marine Reserve» in den Bahamas soll im November 2019 die ersten Kreuzfahrt-Passagiere empfangen. Die Erlebnisinsel von MSC Cruises nimmt langsam aber sicher Gestalt an.

Zurzeit verfügt MSC Cruises über eine kleine Privatinsel bei Sir Bani Yas Island, südwestlich der Küste des Emirats Abu Dhabi. Aktuell wird Ocean Cay in den Bahamas zur Privatinsel für MSC-Passagiere ausgebaut. Im November 2019 sollen auf der rund 38,4 Hektar grossen Erlebnisinsel, mit vollem Namen «Ocean Cay MSC Marine Reserve», die ersten Gäste begrüsst werden. Am heutigen Mittwoch (7. November) wurde mit der Pflanzung der ersten Bäume ein Meilenstein in der Renaturierung der Insel gefeiert. «Es war ein ganz besonderer Moment zu sehen, wie diese Insel weiter Gestalt annimmt», sagt Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, welcher sich vor Ort ein Bild zum aktuellen Baustand machte.

Im Rahmen der laufenden Renaturierungs-Arbeiten werden in einer ersten Phase über 75‘000 Pflanzen gepflanzt. Danach beginnen die Bauarbeiten am Leuchtturm, den Restaurants, Bars und Wohnungen der Mitarbeiter, welche auf der Insel leben werden. Zudem wird ein spezielles Dock gebaut, an welchem die Ozeanriesen von MSC andocken können, damit Passagiere ohne Tenderboote direkt an Land und jederzeit wieder zurück in die Kabine gelangen.

Nach der Entsorgung von Industrieabfall und Metallschrott können nun auch die letzten Unterwasser-Aufräumarbeiten beginnen. Im Zentrum der Insel wird eine Flachwasserlagune entstehen. Die Insel, welche rund 32 Kilometer südlich von Bimini Island und rund 105 Kilometer östlich von Miami am nördlichen Ende des karibischen Meeres liegt, soll zudem 3,5 Kilometer feinsten Sandstrand bieten. Geplant ist zudem ein Meereslabor, in welchem klimaresistente Korallen erforscht werden. Insgesamt vier MSC-Kreuzfahrtriesen werden die Insel per November 2019 an verschiedenen Tagen anlaufen.

Pierfrancesco Vago (Executive Chairman MSC, links) und Gianluca Suprani (Head of Global Port Developement and Shore Side Activities MSC, rechts) durften gleich selbst Hand anlegen.

(YEB)