Cruise

Cruisehost.jpg
Neu ist Cruishost auch in den Märkten Albanien, Dänemark, Kroatien, Montenegro, Serbien und den Niederlanden verfügbar. Bild: cseeman on VH / CC BY-NC-SA

Cruisehost zieht Knecht und Globetrotter an Land

Der deutsche Internetanbieter für Hochsee- und Segelkreuzfahrten setzt sein internationales Wachstum weiter fort und gewinnt die beiden Schweizer Veranstalter als wichtige Neukunden für sich.

Cruisehost Solutions, Betreiber der Beratungs- und Buchungssysteme «Cruisea» und «Cruisec» für Kreuzfahrten, gibt den Markteintritt in sechs weiteren Ländern bekannt – darunter Albanien, Dänemark, Kroatien, Montenegro, Serbien und Holland. Nach der jüngsten Expansion sind die beiden Beratungs- und Buchungssysteme, mit deren Hilfe Reisebüros stationär und im Online-Vertrieb Kreuzfahrten verkaufen oder paketieren können, in 23 Ländern im Einsatz sowie in 20 Sprachen und allen Währungen verfügbar.

«Wir haben die ersten neun Monate des Jahres 2018 dafür genutzt, unser Geschäft auszubauen und Reisebüros in neuen Märkten von unseren Produkten zu überzeugen, so dass mittlerweile mehr als 9000 Kreuzfahrt-Agenturen unsere Systeme nutzen», sagt Cruisehost-Gründer Akhil Kapur, «zudem arbeiten wir derzeit intensiv daran, noch bis Jahresende den Markteintritt in weitere aufkommensstarke Kreuzfahrtmärkte zu vollziehen.»

Zusätzlich habe man in anderen Ländern bedeutende Neukunden gewinnen können. So wurden jüngst in der Schweiz Kooperationsvereinbarungen mit Globetrotter Travel Service und mit Knecht Reisen geschlossen, wie das Unternehmen mitteilt. Zum Portfolio des Internetanbieters für Hochsee-, Fluss- und Segelkreuzfahrten aus Frankfurt gehören mehr als 50‘000 Abfahrten von weltweit 45 Kreuzfahrtreedereien.

(YEB)