Business Travel

GBT_amir-hanna-a5c41ac4.jpg
Egencia gehört nun definitiv zu American Express GBT. Bild(montage): Amir Hanna/TN

American Express GBT schliesst die Übernahme von Egencia ab

Die Elefantenhochzeit im Geschäftsreise-Management ist vollzogen.

Im Mai dieses Jahres wurde bekannt, dass American Express Global Business Travel (GBT) die Übernahme von Egencia, einer digitalen Plattform für das Geschäftsreisemanagement, plant (Travelnews berichtete). Nun wurde die Übernahme erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen der Transaktion hat die Expedia Group Anteile an GBT erhalten und eine langfristige Vereinbarung über die Bereitstellung von Unterkunftsangeboten für GBT geschlossen.

GBT wird seine Investitionen in die Marke Egencia, die Mitarbeitenden sowie die Technologie ausbauen. Gemeinsam werden GBT und Egencia führende Lösungen in jedem Geschäftsreisesegment anbieten. Durch die Verbindung von Egencia mit Supply MarketPlace von GBT, einer der umfangreichsten Quellen für Geschäftsreiseangebote, profitieren Kunden von einem höheren Wert und grösserer Auswahl, und Anbieter können Geschäftsreisende besser ansprechen.

Paul Abbott, CEO von GBT, erklärt: «Mit GBT und Egencia haben wir das Erfolgsrezept, um die Zukunft von Geschäftsreisen zu prägen. Damit können wir unseren Kunden einen unvergleichlichen Wert, eine einzigartige Auswahl und überzeugende Leistungen offerieren. Einen unvergleichlichen Wert, weil wir gemeinsam die besten Angebote mit den höchsten Einsparungen zur Verfügung stellen können. Eine einzigartige Auswahl, weil unsere Lösungen hinsichtlich Breite und Tiefe ihresgleichen suchen. Und überzeugende Leistungen, weil wir Top-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter sowie eine der besten Technologien der Branche haben.»

Mark Hollyhead, President von Egencia, meint dazu: «Als Teil einer Organisation, die sich ganz auf Geschäftsreisen konzentriert, kann Egencia weiter wachsen und das tun, was wir am besten können: technologiebasierte Lösungen anbieten, die auf die sich verändernden Anforderungen von Geschäftsreisen und deren zahlreichen Stakeholdern zugeschnitten sind.» Nach Abschluss der Transaktion wird Hollyhead die Geschäfte von Egencia weiterhin führen und Paul Abbott direkt unterstellt sein. Ausserdem wird er Teil der Geschäftsleitung von GBT.

(JCR)