Business Travel

Centurion_Lounge_LHR_Member_Services_Desk.jpg
Der Empfang in der Centurion Lounge am Flughafen Heathrow. Bild: American Express

American Express eröffnet in London-Heathrow die erste Centurion Lounge Europas

Im Angebot ist nichts weniger als das Beste aus Grossbritannien...

American Express hat am Dienstag (12. Oktober) eine «Centurion Lounge» am Flughafen London-Heathrow eröffnet. Diese ist Teil des bekannten Airport-Lounge-Programms des Kreditkarten-Unternehmens; «Centurion» ist die höchste Einstufung von Kunden bei American Express. Die Lounge befindet sich in Terminal 3. Es handelt sich um die erste Centurion Lounge in Europa und insgesamt um die dritte Centurion Lounge, welche American Express 2021 eröffnet hat.

«Es ist uns eine grosse Freude, dass wir unseren Kreditkarteninhabern, die über den Londoner Flughafen Heathrow reisen, den Aufenthalt in der Centurion Lounge anbieten und ihnen das Reisen nach langer Zwangspause dadurch jetzt noch annehmlicher machen können», erklärt Pablo Rivero (Vice President & General Manager Global Lounge Experiences, American Express) in einer Medienmitteilung, «von der erlesenen Inneneinrichtung bis hin zu den Spezialitäten eines bekannten Sternekochs legen wir die Messlatte für Airport-Lounges jetzt noch höher, indem wir unsere Gäste mit wirklich einzigartigen, erstklassigen Premium-Angeboten verwöhnen.»

Auf einer Fläche von 650 Quadratmetern wartet die Lounge mit typischen Merkmalen auf, welche die Kreditkarteninhaber kennen und schätzen. Der neue Aufenthaltsbereich ist mit erlesenen regionalen Designelementen und mit herausragenden Angeboten ausgestattet. Beispiele hierfür sind eine kuratierte internationale Speisekarte von Michelin-Sternekoch Assaf Granit, ein typisch britischer Teewagen mit einer Auswahl an Heiss- und Kaltgetränken oder saisonale Soapsmith-Produkte von Samantha Jameson. Auch britisches Design ist allgegenwärtig: Angefangen bei einer Mooswand, die an den Londoner Hyde Park erinnert, bis hin zu einer Reihe architektonischer Bleistiftzeichnungen von Minty Sainsbury. Die Lounge ist zudem mit massgefertigten Möbeln der britischen Hersteller Konk, Naughtone und Deadgood ausgestattet.

Auf Geschäfts- wie auch auf Ferienreisen unerlässlich sind Einzelarbeitsplätze, Steckdosen, für Telefongespräche reservierte Bereiche, komfortable Sitzgelegenheiten, drahtlose Ladestationen für Mobilgeräte, schnelles WLAN und der Zugang zu Servicemitarbeitern für American Express Kreditkarteninhaber, die den Gästen vor Ort für Fragen zu Kreditkarten und Reisen zur Verfügung stehen. Da Gesundheit und Sicherheit an erster Stelle stehen, gelten in der Lounge die Regeln des «Centurion Lounge Commitment». Dazu zählen beispielsweise erhöhte Reinigungsintervalle und die Auflage, in der Lounge außer beim Essen und Trinken eine Schutzmaske zu tragen. Die Centurion Lounge in London ist nicht zuletzt die erste Centurion Lounge, die zum Teil erneuerbare Energie nutzt, die durch neu installierte Solarzellen gewonnen wird.

Der Zugang zur Lounge stellt für Kreditkarteninhaber und für American Express nach wie vor eine der wichtigsten Leistungen auf Reisen dar. Seit dem 1. Juli haben Inhaber der Consumer Platinum Card und der Business Platinum Card auf Reisen Zugang zu weiteren Airport-Lounges und Premiumangeboten. Dazu zählen mehr als 40 Centurion Lounges und Standorte von Escape Lounge – The Centurion Studio Partner an verschiedenen Standorten in aller Welt. Mit mehr als 1300 Airport-Lounges in über 140 Ländern bietet die American Express Global Lounge Collection den Inhabern der Platinum Card nach eigenen Angaben Zugang zu mehr Lounge-Standorten als jede andere auf dem Markt erhältliche Kreditkarte.

(JCR)