Business Travel

Kuoni_Acomodeo.jpg
Die 1,8 Millionen Serviced Apartments von Acomodeo sind jetzt über Kuoni Business Travel buchbar. Bild: Acomodeo

1,8 Millionen neue Serviced Apartments für Kuoni Business Travel Kunden

Dank einer Kooperation mit Acomodeo haben Geschäftsreisekunden noch mehr Auswahl für den Aufenthalt in einem Serviced Apartment.

Kuoni Business Travel baut sein Serviced-Apartment-Portfolio dank einer Kooperation mit Acomodeo deutlich aus. 1,8 Millionen neue Unterkünfte sind über den Geschäftsreiseanbieter buchbar, 761'000 davon online. Insbesondere bei Gruppenbuchungen und
komplexen Destinationen bietet das Acomodeo Customer Success Team zusätzlich seine Unterstützung an.

Alle Wohnungen verfügen über einen separaten Wohnbereich, Wlan, sowie Arbeitsbereich. Ausserdem wird auf die Einhaltung der vor Ort geltenden Hygiene- und Sicherheitsmassnahmen geachtet. Gerade in der Krise haben die Serviced Apartments an Bedeutung für Geschäftsreisende gewonnen, weil sie durch die Ausstattung mit einer Küche eine sichere, unabhängige Unterkunft und die flexible Möglichkeit zur Selbstversorgung bieten - auch wenn beispielsweise Hotels aufgrund behördlicher Auflagen schliessen mussten. «Das Interesse an dem Serviced Apartment Markt als Unterkunftsalternative für Geschäftsreisende nimmt stetig zu. Wir freuen uns, den Kunden von Kuoni Business Travel unsere innovative Buchungslösung und unsere persönlichen Dienstleistungen anbieten zu können», sagt Jean-Marc Aiello, CEO von Acomodeo.

«Dank der tiefen Integration von Acomodeo in die Kuoni Business Travel Umgebung ist die Buchung eines Serviced Apartments einfach online über alle Geräte möglich, ohne dass eine zusätzliche Software benötigt wird. Die digitale Buchungslösung von Acomodeo hat sich in der Vergangenheit als sehr erfolgreich für unsere Kunden erwiesen. Der individuelle persönliche Service wird sehr geschätzt und bietet ein kundenfreundliches Buchungserlebnis, das in Bezug auf Technologie und Drittanbieter-Integration kontinuierlich weiterentwickelt wird», fügt Andreas Schneider, Head of Business Travel Switzerland bei Kuoni an.

(TN)