Business Travel

travelperk2.jpg
Geschäftsreisende sollen bei Buchungen auf Travelperk.com von hohen Annullationskosten verschont werden. Bild: Travelperk

Kampf den Annullationskosten: Travelperk lanciert Flexiperk

Das Business-Travel-Startup Travelperk führt einen neuen, flexiblen Service für Geschäftsreisende ein, der hohe Stornierungsgebühren verhindern soll.

Unternehmen können neuerding jede Buchung – egal ob Hotel, Airbnb, Zug, Mietwagen oder Flug, einschliesslich Ryanair und Easyjet – jederzeit und aus jedem beliebigen Grund über die Plattform von Travelperk stornieren und bekommen mindestens 90 Prozent der Kosten zurückerstattet, meldet das Business-Travel-Startup Travelperk, das wir jüngst vorgestellt haben. Mit Flexiperk schaffe Travelperk eine disruptive Marktveränderung. Flexiperk steht Kunden auf der ganzen Welt ab sofort zur Verfügung.

«Flexiperk hebt die Preispolitik bei Dienstreisen auf ein neues Level und revolutioniert einen Markt, der immer noch von veralteten Lösungen dominiert wird. Geschäftsreisen waren bisher unnötig teuer, viel zu aufwendig und unflexibel für Mitarbeiter und Unternehmen», erklärt Eugen Triebelhorn, Deutschland-Geschäftsführer von TravelPerk. «In der Vergangenheit waren Unternehmen gezwungen, bei einer Reisebuchung entweder einen sehr viel teureren Tarif (mit durchschnittlich 60 Prozent höheren Raten im Vergleich zum Standard-Tarif) oder einen nicht stornierbaren Tarif zu wählen. Flexiperk löst dieses Problem mit nur einem Klick: Mit einer Servicegebühr von nur 10 Prozent der Reisekosten erhalten Unternehmen die Option auf eine flexible Stornierung und eine garantierte Rückerstattung von mindestens 90 Prozent der Buchungskosten.»

Änderungen oder Stornierungen seien in einem schnelllebigen Geschäft oft unvermeidlich: «Mehr als jede fünfte Geschäftsreise wird im Nachhinein verschoben, umgebucht oder storniert. Traditionelles Reisen war schon immer alles andere als flexibel. Von komplexen Gebührenstrukturen der Fluggesellschaften bis hin zu unfreundlichen Rückerstattungsrichtlinien – sie sind auf Reisepläne ausgerichtet, die unverändert bleiben. Die meisten Geschäftsreisenden haben dies selbst erlebt und damit auch den Stress und die Kosten unvorhersehbarer Zeitpläne», sagt Eugen Triebelhorn. Dies ändere sich nun mit FlexiPerk.

FlexiPerk wurde bereits von einer Reihe von TravelPerk-Kunden getestet, darunter Sumup und Picnic. Diese Kunden haben seitdem erhebliche finanzielle Vorteile. Insgesamt konnten Einsparungen von weit über 100.000 Euro in etwa einem Dutzend Unternehmen verzeichnet werden, die FlexiPerk getestet haben.

Auf der GBTA-Konferenz in München, die morgen beginnt, erfahren Interessierte mehr zum neuen Travelperk-Produkt.

(TN)